Wandern

Wandern rund um Hohenschwangau im Allgäu

Die Maria Trost Route: Ein Wanderhighlight im Allgäu

Bei der ca. 6 Kilometer langen Maria Trost Route erwartet Wanderfreunde eine herrliche Zeit in der Allgäuer Bergwelt mit schönen Panoramen, abwechslungsreichen Naturimpressionen und urigem Hüttenfeeling. Die Tour, die sich auch sehr gut für Freunde des Nordic Walking eignet, führt zur sehenswerten Wallfahrtskirche Maria Trost, die auf einer Waldlichtung am Alpspitz steht. Wer möchte, gelangt anschließend bei einer rasanten Fahrt mit der Sommerrodelbahn zurück ins Tal.

Wanderspaß inmitten einer Bilderbuchlandschaft, Hüttenfeeling, ein bisschen Sightseeing und zum Abschluss noch eine vergnügliche Fahrt mit der Sommerrodelbahn – das klingt nach einem tollen Urlaubstag im Allgäu! Daher sollten sich Wanderfreunde und Anhänger der sanften Ausdauersportart Nordic Walking die hier präsentierte Maria Trost Route auch keinesfalls entgehen lassen. Sie hat eine Länge von etwa 6 Kilometern, nimmt ca. zwei Stunden in Anspruch und verläuft in der malerischen Bergnatur am Alpspitz bei Nesselwang. Von Schwangau aus gelangen Sie in weniger als einer halben Autostunde über die A7 nach Nesselwang. Ausgangs- und Zielpunkt der Wandertour ist hier die Talstation der Alpspitzbahn, wo ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden sind.

Nachdem Sie sich beim Ausgangspunkt startklar gemacht haben, folgen Sie einfach dem ausgeschilderten Forstweg, der Sie an der Mittelstation der Alpspitzbahn entlang in rund zwei Stunden zum Ziel führt. Unterwegs erwarten Sie tolle Ausblicke über grüne Wiesen auf die prächtigen Berge, eine wohltuende Höhenluft und vielfältige schöne Landschaftseindrücke. Die Strecke wurde übrigens vom Deutschen-Nordic-Walking-Verband vermessen, lizenziert und ausgeschildert. Verlaufen können Sie sich also keinesfalls! Mit der Enzianstube und der Kronenhütte stehen entlang der Strecke zwei Einkehrmöglichkeiten zur Verfügung. Die auf 1120 Metern gelegene Kronenhütte empfängt Sie zum Beispiel mit Alpenromantik vom Feinsten: Innerhalb der urigen Holzhütte werden Sie mit bayerischer Gastlichkeit und leckeren Allgäuer Köstlichkeiten verwöhnt. Bei gutem Wetter können Sie die Leckereien auch draußen auf der Sonnenterrasse beim Ausblick auf das weite Voralpenland genießen. Kinder haben die Möglichkeit, sich auf einem Spielplatz mit Baumhaus auszutoben.

Das Ziel dieser reizvollen Tour ist die auf einer Waldlichtung des Alpspitz stehende Wallfahrtskirche Maria Trost, die Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet wurde und über eine bemerkenswert kunstvolle Innenausstattung verfügt. Das Gnadenbild der Maria, die detaillierten Deckenfresken, wunderschöne Votivbilder und in aufwendiger Handarbeit gefertigte Altäre und Heiligenfiguren erfreuen hier nicht nur die Augen von Kirchenliebhabern. Auch die Atmosphäre innerhalb des mitten in der einsamen Bergnatur gelegenen Gotteshauses ist besonders. Hier finden Sie ein perfektes Plätzchen, um ein wenig die Gedanken schweifen zu lassen und in sich zu gehen. Zurück ins Tal gelangen Sie entweder auf derselben Route zu Fuß oder mit der Sommerrodelbahn, die ab Mai bis in den Herbst hinein in Betrieb ist.

Mit über einem Kilometer Länge ist die Sommerrodelbahn der Alpspitzbahn die längste des Allgäus. Dreizehn Kurven, zwei Jumps und ein Tunnel sorgen bei der rasanten Abfahrt für jede Menge Fahrspaß. Diesen können bereits Kinder ab 3 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen genießen. Eine Fahrt mit der Bahn ist ein krönender Abschluss für einen tollen Bergausflug, der mit Wanderspaß, Hüttenfeeling und einer bemerkenswerten Sehenswürdigkeit wirklich alles bereithält, was man sich von einem gelungenen Urlaubstag im Allgäu wünschen kann.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 107 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.