Radtouren

Radtouren rund um Hohenschwangau im Allgäu

Den Allgäuer Königswinkel auf dem Fahrrad erkunden

Eine sehr schöne Radtour im Allgäuer Königswinkel, die vielfältige tolle Landschaftsimpressionen bereithält, führt rund um den Salober und Falkenstein. Da entlang der Wegstrecke mehrere malerische Seen liegen, die zur Abkühlung einladen, ist die etwa 20 Kilometer lange Tour im Sommer ein besonderer Genuss.

Allgäu-Urlauber in Hohenschwangau, die Lust haben das traumhafte Voralpenland auf dem Fahrrad zu genießen, kommen bei der hier präsentierten Tour um den Salober und Falkenstein garantiert voll auf ihre Kosten. Gute zwei Stunden lang geht es dabei an prächtigen Bergen und malerischen Seen vorbei durch den Allgäuer Königswinkel. Aufgrund einiger Steigungen hat die ca. 20 Kilometer lange Strecke einen mittleren Anspruch. Sie eignet sich natürlich auch wunderbar für E-Bikes. Als Start- und Zielpunkt bietet sich der Parkplatz bei der Minigolfanlage in Bad Faulenbach an, das zur Schwangauer Nachbargemeinde Füssen gehört.

Der Füssener Ortsteil Bad Faulenbach ist so etwas wie die grüne Lunge der romantischen Stadt am Lech. Hier im Faulenbacher Tal gibt es hübsche Berghangwälder, ausgedehnte Wiesen und gleich mehrere kleine Gewässer mit schönen Uferplätzen. Verschiedene Erlebnisstationen wie eine Kneippwiese, ein Dunkelraum und ein Barfußpfad verstärken den Erholungscharakter im sogenannten Tal der Sinne noch. Beginnen Sie die Tour beim Parkplatz bei der Minigolfanlage und fahren Sie durch das Faulenbacher Tal in Richtung Alatsee. Unterwegs kommen Sie an Mitter- und Obersee vorbei, deren Naturbäder an warmen Tagen zu einem Sprung ins kühle Nass einladen. Am Alatsee, den Sie nach einem kurzen Anstieg erreichen, erwarten Sie ein Kneippbecken und ein Vogellehrpfad, der am Ufer entlangführt. Dieser stellt auf unterhaltsame Weise die heimische Vogelwelt näher vor. Für Badespaß im Sommer ist der idyllische Gebirgssee natürlich auch bestens geeignet.

Die Radtour führt Sie in der Folge bergab über die deutsch-österreichische Grenze nach Vils. Von dem Tiroler Örtchen fahren Sie gleich wieder auf deutsches Terrain nach Pfronten. In Pfronten-Meilingen passieren Sie dann den 1268 Meter hohen Falkenstein, auf dem eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten des Allgäus steht: die Burgruine Falkenstein. Die höchstgelegene Burgruine Deutschlands hatte im 19. Jahrhundert schon dem bayerischen Märchenkönig Ludwig II. derart imponiert, dass er sie kurzerhand erwarb, um aus ihr ein weiteres Traumschloss zu machen. Wegen seines unvorhergesehenen Todes wurde der Plan nie realisiert, aber man kann sich im Burgmuseum unterhalb der Anlage anschauen, wie das Schloss Falkenstein aussehen sollte. Auf dem Burggelände befindet sich auch eine Aussichtsplattform, die einen grandiosen Blick auf das Voralpenland bereithält. Der Abstecher zur Burgruine lohnt sich also definitiv.

Vorbei an grünen Wiesen führt Sie die Tour schließlich von Pfronten-Meilingen an den Weißensee im gleichnamigen Füssener Ortsteil. Genießen Sie hier die Naturidylle und herrlichen Ausblicke auf die Bergwelt, während Sie am Ufer entlang wieder Richtung Füssen radeln. Am Weißensee finden sich viele ruhige Plätzchen, die für ein kleines Picknick ideal sind. Badespaß erwartet Sie im Freibad Weißensee. Über Füssen radeln Sie dann zurück nach Bad Faulenbach, wo die Tour auch schon wieder endet. Zum Abschluss lohnt es sich, in dem zur Minigolfanlage gehörenden Biergarten einzukehren, um sich mit Erfrischungsgetränken, Eis und kleinen Snacks zu stärken.

Die Radtour rund um den Salober und Falkenstein verspricht einen gelungenen Urlaubsausflug im Allgäuer Königswinkel mit vielen schönen Ferienimpressionen. 


Bewertung: 4.8/5 auf Grundlage von 15 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.