Schloss Neuschwanstein

Das Schloss Neuschwanstein wurde unter König Ludwig II. von Bayern von 1869 - 1886 in einer unglaublich romantischen Kulisse errichtet und bereichert seither Hohenschwangau mit seinem "Märchenschloss".

Die Vorbereitungsarbeiten zu diesem "einzigartigen Projekt" begannen schon 1868 mit dem Abtragen von Gestein für die Fundamente. Die Zufahrtsstrasse zur Baustelle wurde 1869 im Juni fertiggestellt. Man bediente sich modernster Materialien und Techniken. Funamente wurden zementiert, das Mauerwerk besteht aus Ziegeln, die dann mit Kalkstein verkleidet wurden und der grosse Thronsaal wurde mit ummantelten Eisenkonstruktionen ausgeführt.

Trotz der modernen Konstruktionsmethoden führten zahlreiche Änderungen während der über 2 Jahrzehnte langen Bauphase dazu, dass Ludwig II. (der das Bauvorhaben aus seinem Privatvermögen bestritt) nur wenige Monate im Schloss lebte und sein Neuschwanstein nie in der heutigen Pracht erleben durfte.

Für den Besucher (jährlich besichtigen über 1,3 Millionen Menschen Neuschwanstein) präsentiert sich das berühmteste der Schlösser Ludwigs II. heute als eine der bekanntsten Sehenswürdigkeiten ganz Deutschlands. Das Juwel des europäischen Historismus, erbaut nach Entwürfen von Christian Jank, und umgesetzt durch den Architekten Eduard Riedel eröffnet Ihnen bei der Besichtigung einen einzigartigen Einblick in die Welt von Ludwig II. und in seine Zeit. mehr...

Schloss Neuschwanstein