Winter

Hohenschwangau im Winter

Langlauf: kleiner Rundkurs in Weißensee

Der kleine Rundkurs in Weißensee ist eine ca. 4 Kilometer lange Langlaufloipe, die durch die verträumte Schneelandschaft des zu Füssen gehörenden Ortes verläuft. Entlang der für Anfänger bestens geeigneten Strecke erwarten die Wintersportler herrliche Ausblicke über weiße verschneite Wiesen auf die prächtigen Allgäuer Berge.

In Sachen Skilanglauf haben Sie bei einem Winterurlaub in Hohenschwangau wirklich die Qual der Wahl. Die Loipennetze im Allgäuer Königswinkel bieten insgesamt hunderte von Kilometern abwechslungsreicher Langlaufstrecken für jedes Konditionsniveau, die durch traumhafte Winterlandschaften verlaufen. Eine sehr schöne Loipe für Anfänger und alle, die es eher gemütlich mögen, ist der ca. 4 Kilometer lange kleine Rundkurs im nahegelegenen Füssen-Weißensee, der vielfältige tolle Winterimpressionen bereithält. Sofern Sie noch über keine Langlaufkenntnisse verfügen, aber diesen nordischen Wintersport beim Urlaub im Allgäu gerne einmal ausprobieren möchten, bietet sich zuvor die Teilnahme an einem Skilanglaufkurs an. Ein solcher Kurs wird zum Beispiel direkt hier in Schwangau am Tegelberg angeboten. Dort gibt es auch Skiverleihe, bei denen Sie die Ausrüstung für dieses Wintersportvergnügen günstig leihen können. Skilanglauf eignet sich für praktisch jedes Alter, ist gesund und macht natürlich jede Menge Spaß.

Ausgangspunkt für den kleinen Rundkurs in Weißensee ist das Örtchen Wiedmar. Fahren Sie über Füssen nach Weißensee und folgen Sie dort der B310 Richtung Pfronten, um Wiedmar zu erreichen. Parken können Sie hier entlang der Straße, oder vor dem Feuerwehrhaus. Die mit W1 beschilderte Loipe ist gespurt und gewalzt, sie eignet sich also sowohl für den klassischen Langlaufstil als auch die Skating-Technik. Sie verläuft in der Form einer 8 auf Teilen des großen Rundkurses W2. Wenn Sie die Skier umgeschnallt haben und die Stöcke in der Hand halten, kann es losgehen. Sie steigen in Wiedmar in die Loipe ein und laufen die folgende etwa Dreiviertelstunde durch die malerische Schneelandschaft Weißensees. Unterwegs ergeben sich traumhafte Ausblicke über verschneite Wiesen auf mächtige Berge wie den beeindruckenden Säuling, der mit seiner markanten Form die Landschaft zwischen Füssen und Pfronten dominiert. Da Weißensee ein Luftkurort ist, erweist sich die kalte klare Winterluft hier als besonders wohltuend, was die Tour ebenfalls zu einem gelungenen Wintersportvergnügen macht.

Nach dem Langlaufspaß bieten sich in Weißensee noch weitere Möglichkeiten, um aktiv den Winter zu genießen. Der Ort, der aus 23 verträumten Weilern besteht, die rund um den namensgebenden Weißensee zwischen Wiesen verstreut liegen, verfügt über etliche im Winter geräumte Wege, die zu interessanten Zielen in der Region führen. Machen Sie hier zum Beispiel eine gemütliche Winterwanderung zur Salober Alm oberhalb des Alatsees, um in der urigen Hütte Allgäuer Köstlichkeiten wie Kässpatzen beim phantastischen Ausblick auf das verschneite Voralpenland zu genießen. Oder wandern Sie zur Burgruine Falkenstein, die mit ihrer spektakulären Hanglage zu den reizvollsten Sehenswürdigkeiten des Allgäus gehört. Der im Winter zugefrorene Weißensee lädt außerdem zum Schlittschuhlaufen im Antlitz der Bergwelt ein. Auch dem Eisstockschießen, einer Wintersportart, die dem Curling ähnelt, wird auf dem See gerne nachgegangen. Ein Ausflug nach Füssen-Weißensee lohnt sich also allemal!

Herrliche Winterimpressionen innerhalb einer idyllischen Schneelandschaft machen den kleinen Rundkurs in Weißensee zu einem gemütlichen Skilanglaufvergnügen. Die Runde gehört zu den Top-Strecken für Langläufer hier im Königswinkel und ist wirklich überaus empfehlenswert.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 28 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.