Winter

Hohenschwangau im Winter

Im Winter: Sportlich unterwegs auf dem Buchenberg

Das Skitourengehen liegt voll im Trend der Zeit und wird immer beliebter unter den Wintersportfreunden. Wer dieses besondere Schneevergnügen mal ausprobieren will, kann das bei der 3,6 km leichten Skitour auf den Buchenberg in Buching tun, die in jeglicher Hinsicht als leicht gilt. Die Skitour begeistert mit traumhaften Winterimpressionen, herrlichen Weitblicken über das Allgäuer Voralpenland und urigem Hüttencharme in der Buchenberg-Alm.

Immer mehr Wintersportler finden Gefallen am Skitourengehen, bei dem man auf die bequeme Auffahrt mit dem Lift verzichtet und sich auf Tourenskiern selbst den Berg hinauf kämpft. Dabei stehen die sportliche Herausforderung und der Naturgenuss im Vordergrund. Um die winterliche Trendsportart kennenzulernen ist die 3,6 km lange Skitour auf den Buchenberg in Buching perfekt geeignet. Die Aufstiegsspur ist praktisch den ganzen Winter gespurt und führt nur sanft bergauf. Da es am Buchenberg eine Flutlicht-Rodelbahn gibt, ist auch am Abend für eine ausreichende Sicht gesorgt, sodass sich die Tour auch als Feierabendrunde eignet. Der Startpunkt der etwa 30-minütigen Skitour ist die Talstation der Buchenbergbahn, bei der genügend Parkplätze vorhanden sind. Die Talstation befindet sich am Ortseingang von Buching auf der rechten Seite.

Der Buchenberg in Buching liegt inmitten einer wunderschönen Allgäuer Landschaft und erfreut sich das ganze Jahr über bei Naturliebhabern, Erholungssuchenden und Aktivsportlern großer Beliebtheit. In den wärmeren Monaten finden vor allem Wanderer hier tolle Wege, die in das Naturschutzgebiet Ammergebirge führen. In der kalten Jahreszeit beherbergt der Buchenberg ein familiäres Skigebiet, das mit abwechslungsreichen Pisten und Loipen für jedes Niveau und einer beleuchteten Naturrodelbahn viel Menge Spaß im Schnee verspricht. Die leichte Aufstiegsspur für Tourengeher ist ideal, um diese winterliche Trendsportart ohne große Strapazen kennenzulernen. Die Skitour startet östlich der Talstation und verläuft zunächst links am Pistenrand, an einigen Häusern und Gärten entlang, bergauf. Nach etwa 250 Metern kreuzen die Tourengeher die Skipiste, um zum Waldrand rechts der Piste zu gelangen. Hier ist etwas Vorsicht geboten, um nicht mit hinabfahrenden Alpin-Skifahrern zusammenzustoßen. In der Folge führt die Route immer entlang der Piste und am Waldrand bis zum Gipfel des Buchenbergs. Dort erwartet die Tourengeher ein atemberaubender Panoramablick auf das verschneite Voralpenland mit seinen zahlreichen Bergen, Seen und Hügeln. Auf dem Gipfel des Buchenbergs befindet sich die gemütliche Buchenberg-Alm, in der die Wintersportfreunde sich mit leckeren bayerischen Brotzeiten und warmen Allgäuer Köstlichkeiten stärken können. Inmitten einer urigen Hüttenatmosphäre und mit Blick auf die schneebedeckten Berge lässt sich der Winter hier von seinen schönsten Seiten genießen. Nach der Einkehr steht dann die wohlverdiente Abfahrt auf der präparierten Skipiste an. Ultimativer Pistenspaß ist dabei garantiert! Neben der Buchenberg-Alm befindet sich die beleuchtete Naturrodelbahn, dank der sich Aufstieg und Abfahrt auch am Abend bewältigen lassen. Die märchenhaft beleuchtete Schneelandschaft verspricht dann ganz besondere winterliche Eindrücke.

Außer der hier vorgestellten Route gibt es noch weitere reizvolle Aufstiegsspuren am Buchenberg. Skitourengeher, die es etwas anspruchsvoller mögen, können zum Beispiel die steilere Aufstiegsspur nutzen, die westlich der Skipiste in einer Schneise durch den Wald verläuft. Egal für welche Route man sich entscheidet – bei einer Skitour auf den Buchenberg sorgen unvergessliche Wintereindrücke und Ausblicke über das, in ein weißes Farbkleid gehüllte, Allgäuer Voralpenland für einen gelungenen Tag im Schnee.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.