Wandern

Wandern rund um Hohenschwangau im Allgäu

Allgäuer Bier-Käse-Weg

Eine Wanderung auf dem drei Kilometer langen Allgäuer Bier-Käse-Weg bietet besten Naturgenuss, Gaumenfreuden und viel Wissenswertes über die beiden beliebten Lebensmittel Bier und Käse. Der familienfreundliche Themenweg verläuft unweit von Hohenschwangau und verspricht einen abwechslungsreichen Ausflug mit jeder Menge Spaß.

Der reizvolle Allgäuer Bier-Käse-Wanderweg verbindet die Sennerei Lehern mit dem Mariahilfer Sudhaus in Speiden. In beiden Betrieben können die Ausflügler hautnah mitverfolgen, wie Käse bzw. Bier hergestellt wird und diese beiden Köstlichkeiten anschließend natürlich auch kosten. Zwischendurch erwartet sie ein gemütlicher Spaziergang durch eine Traumlandschaft, der sich auch für Senioren und Familien mit kleinen Kindern eignet. Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem Bier-Käse-Weg ist der öffentliche Parkplatz an der Auenhalle im unweit von Hohenschwangau entfernten Hopferau.

Vom Parkplatz führt ein Gehweg zur nur wenige hundert Meter entfernten Sennerei Lehern, die umgeben von grünen Wiesen im Allgäuer Voralpenland liegt. Zu diesem mittelständischen Betrieb gehören ein kleines Museum und eine Schaukäserei, in denen man alles Wissenswerte rund um die traditionelle, handwerkliche Käseherstellung erfährt. Die Ausflügler sind hier hautnah dabei, wenn leckerer Allgäuer Emmentaler oder Bergkäse entsteht und sie können diese Spezialitäten dann anschließend in der gemütlichen KäseAlp beim Blick auf die prächtigen Berge genießen. Ein kleiner Shop bietet die Gelegenheit, sich mit Delikatessen für daheim zu versorgen oder ein kulinarisches Präsent zu erwerben. Führungen durch den Schaubetrieb finden von Mai bis Oktober montags bis freitags um 13:30 Uhr sowie am Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag auch um 11:00 Uhr statt. In den Wintermonaten werden sie dienstags und donnerstags um 13:30 Uhr angeboten. Eine solche Führung dauert etwa eine Stunde.

Von der Sennerei Lehern führt der bestens ausgeschilderte Bier-Käse-Wanderweg durch eine Traumlandschaft nach Speiden zum Mariahilfer Sudhaus. Die Wanderfreunde genießen unterwegs herrliche Ausblicke auf die Allgäuer Berge und kommen an mehreren Informationstafeln vorbei, die Interessantes über Bier und Käse vermitteln. Nachdem die Ausflügler über Wiesen und durch ein kleines Wäldchen marschiert sind, treffen sie nach rund vierzig Minuten beim Mariahilfer Sudhaus ein, bei dem es sich um eine Kombination aus Gasthaus und Brauerei handelt. Bei einem Rundgang durch die Brauerei ergeben sich interessante Einblicke in die Braukunst. Das frisch gebraute Bier – köstlich ist zum Beispiel das süffig-spritzige Mariahilfer Keller-Pils – lässt sich im Anschluss im Gastraum zusammen mit warmen Leckereien wie Ochsenbrust mit Kartoffelsalat oder Haxe mit Kraut genießen. Feinste Gaumenfreuden sind dabei garantiert. Das Mariahilfer Sudhaus hat aktuell mittwochs bis freitags von 15:30 bis 24:00 Uhr, samstags von 11:00 bis 24:00 Uhr und sonntags von 11:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Beim Rückweg, der auf derselben Route verläuft, lohnt sich ein Blick in die Mariahilfer Wallfahrtskirche, die gegenüber vom Sudhaus steht. Das prächtig ausgestattete Gotteshaus beherbergt einige wunderschöne Kunstschätze und ist ein friedlicher Ort der Besinnung. So wird dieser tolle Ausflug auch noch mit etwas Kulturgenuss gekrönt. Eine Wanderung auf dem Bier-Käse-Weg bietet bei einem Urlaub in Hohenschwangau eine gelungene Mischung aus bestem Wanderspaß innerhalb einer Bilderbuchlandschaft, köstlichen Gaumenfreuden und viel Lehrreichem über zwei der beliebtesten Lebensmittel überhaupt. Die ganze Familie wird bei dieser Wanderung auf ihre Kosten kommen und viel Spaß haben.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.