Radtouren

Radtouren rund um Hohenschwangau im Allgäu

Rennrad-Tour: Die Gaichtpass-Oberjoch-Runde

Die Gaichtpass-Oberjoch-Runde ist eine 89,2 Kilometer lange Rennrad-Tour, die durch die Allgäuer und Tiroler Berglandschaft führt und zwei mittelschwere Anstiege am Gaichtpass und in Oberjoch bereithält. Ansonsten steht bei dieser Tour der Naturgenuss im Vordergrund und zwischendurch ergeben sich sogar an warmen Tagen Gelegenheiten zum Baden in schönen Voralpenseen.

Das grenzüberschreitende Rennradrevier rund um Füssen bietet Anhänger dieser Sportart wirklich alles, was das Herz begehrt. Vor einer grandiosen Alpenkulisse gibt es hier zahlreiche Strecken für jeden Geschmack und jedes Konditionsniveau. Ob gemütlich auf verkehrsarmen Nebenstraßen und Radwegen oder sportlich anspruchsvoll an den Alpenpässen – rund um Füssen ist jede Menge Spaß auf dem Rennrad garantiert. Die hier vorgestellte Gaichtpass-Oberjoch-Runde gilt als Rennrad-Klassiker, der sich wunderbar zum Kennenlernen der Allgäuer und Tiroler Berglandschaft eignet. Sportlich ehrgeizige Rennradler können bei dieser Tour am Gaichtpass und in Oberjoch bei steilen Anstiegen ihre Kondition testen. An warmen Sommertagen ergeben sich außerdem Gelegenheiten zum Baden in den malerischen Seen am Wegesrand. Ausgangs- und Zielpunkt dieser Rennrad-Tour ist die Tourist Information in Füssen. Wer mit dem Auto im Allgäu unterwegs ist, kann dies auf dem Parkplatz P1 in der Kemptener Straße oder im Parkhaus „P5 City / Sparkasse“ abstellen. Reisende mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen vom Füssener Bahn- und Busbahnhof in rund 5 Gehminuten zum Startpunkt. Es empfiehlt sich, die Gaichtpass-Oberjoch-Runde zwischen April und Oktober anzutreten. Denken Sie im Sommer daran, die Badesachen in den Radrucksack zu packen.

Die Gaichtpass-Oberjoch-Runde startet bei der Tourist-Information und führt die Radler zunächst in östlicher Richtung über den Lech. Anschließend biegen sie rechts nach Füssen Ziegelwies ab und überqueren die Grenze zu Österreich. Die Tour verläuft sanft ansteigend lechaufwärts durch die Tiroler Berglandschaft. Über Pinswang, Pflach und Reutte gelangen die Rennradler nach Weißenbach am Lech. Zwischen Weißenbach und dem malerischen Tannheimer Tal steht mit dem Gaichtpass die erste Herausforderung an. Über den 1093 Meter hohen Talpass führt die Tannheimer Straße B199, die auch von vielen Motorradfahrern genutzt wird. Etwas Vorsicht ist hier beim Anstieg also geboten. Die Abfahrt erfolgt am Haldensee entlang in das Tannheimer Tal hinein, das ein beliebtes Wander- und Wintersportrevier ist. In Tannheim, dem Hauptort des Tals, ist eine Fahrt mit der Bergbahn auf das Neunerköpfle lohnenswert, von dem aus sich ein phantastischer Ausblick auf das weite Voralpenland genießen lässt.

Die Rennrad-Tour führt hinter Schattwald schließlich wieder auf deutschen Boden. Nun geht es den steilen und kurvenreichen Anstieg nach Oberjoch hinauf, einem heilklimatischen Kurort, der zu Bad Hindelang gehört. Von Deutschlands höchstgelegenem Kirchdorf aus bietet sich ein toller Blick auf das Ostrachtal. Die Gaichtpass-Oberjoch-Runde führt während der vergnüglichen Abfahrt über Unterjoch und Wertach ins Voralpenland zurück und schließlich an den Grüntensee im Oberallgäu, der nach dem imposanten „Wächter des Allgäus“ benannt wurde. An warmen Tagen kann man hier am Ufer rasten und sich eine Abkühlung im sauberen, kühlen Wasser verschaffen. Anschließend geht es weiter über Nesselwang, Hertingen und Zell an den Weißensee, an dem es ebenfalls stille, schöne Plätzchen an den Ufern gibt. Das türkis-grüne Wasser und die Aussicht auf die prächtigen Berge garantieren hier bestes Badevergnügen. Vom Weißensee ist es dann nicht mehr weit bis in die Füssener Innenstadt.

Traumhafte Landschaftsimpressionen, zwei knackige Bergpässe und Badespaß mit Blick auf prächtige Alpengipfel – die Gaichtpass-Oberjoch-Runde verspricht jede Menge Spaß und einen erlebnisreichen Urlaubstag bei einer Rennrad-Tour.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 358 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.