Radtouren

Radtouren rund um Hohenschwangau im Allgäu

Radeln im Allgäu: Hopfensee-Panorama-Runde

Die herrliche Voralpenlandschaft rundum Füssen im Allgäu ermöglicht gemütliche Fahrradtouren an einer wohltuenden Luft, mit wunderschönen Ausblicken auf die prächtige Bergwelt. Eine sehr empfehlenswerte Radtour für Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer ist die 21,5 km lange Hopfensee-Panorama-Runde, die an die „Riviera des Allgäus“ in Hopfen am See und zum Forggensee führt. Im Sommer lässt sie sich mit einer unvergesslichen Schiffsrundfahrt auf dem größten See des Allgäus krönen.

Bei der Hopfensee-Panorama-Runde können sich die Radler auf jede Menge toller Ausblicke auf die Allgäuer Landschaft rundum Füssen mit ihren Seen, Bergen und Schlössern freuen. Sie lernen den Füssener Ortsteil Hopfen am See kennen, der aufgrund seines südländischen Flairs auch als Allgäuer Riviera bekannt ist, und gelangen zum Forggensee, dem größten Stausee Deutschlands und einem Ausflugs- und Erholungsziel vom Feinsten. Zwischen Juni und Oktober lässt sich diese Fahrradtour auch mit einer Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee krönen, die unvergessliche Urlaubseindrücke verspricht. Start- und Zielpunkt der Tour, die einen leichten Anspruch hat und sich somit auch gut für Senioren und Kinder eignet, ist die Tourist Information in Füssen. Allgäu-Urlauber von außerhalb kommen über die Autobahn A7 oder die Bundesstraßen B16 und B17 nach Füssen. Kostenpflichtige Parkplätze stehen im Parkhaus P5 „City/ Sparkasse“ in unmittelbarer Nähe der Tourist Information zur Verfügung. Kostenfreie Parkmöglichkeiten gibt es in Füssen auf dem Parkplatz P2 beim Bundesleistungszentrum für Eishockey, das rund 15 Gehminuten vom Startpunkt der Tour entfernt ist. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, kommt vom Füssener Bahn- und Busbahnhof in 5 Gehminuten zur Tourist Information. Unterwegs fahren die Radler an mehreren schönen Badeplätzen vorbei. An warmen Tagen lohnt es sich also, Badesachen in den Radrucksack zu packen.

Von der Tourist Information Füssen fahren die Radler durch die romantische Altstadt in Richtung Hopfen am See. Nachdem sie den Füssener Ortskern hinter sich gelassen haben, erwartet sie eine traumhaft schöne Voralpenlandschaft mit saftig grünen Wiesen und allgegenwärtigen Ausblicken auf die malerischen Berge. Die Route der Hopfensee-Panorama-Runde führt an dem traditionsreichen Ausflugslokal Wiesbauer vorbei, dessen gemütlicher Biergarten sich gut für eine Rast eignet. Wenig später treffen die Radler auf den Hopfensee-Rundweg, der um diesen idyllischen Voralpensee herumführt. Die intakte Flora und Fauna rundum den Hopfensee bietet zahlreiche schöne Naturimpressionen. Im Uferbereich des Sees begegnen einen hin und wieder Wasservögel wie Haubentaucher und Blesshühner, die hier ihre Nistplätze haben. Inmitten dieser herrlichen Landschaft liegt der Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See, der zu Füssen gehört und einen hohen Erholungsfaktor aufweist. Hier sollten sich die Radler Zeit nehmen, um gemütlich entlang der Uferpromenade zu flanieren und dabei traumhafte Ausblicke über den Hopfensee auf die Allgäuer Berge und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau zu genießen. Danach dürfte jedem klar sein, warum Hopfen am See auch „Riviera des Allgäus“ genannt wird. An warmen Tagen empfiehlt sich ein Besuch des Hopfensee-Freibads. Der See gehört zu den wärmsten Voralpenseen und mit seinen flach abfallenden Ufern ist er das ideale Badeziel für Familien mit Kindern.

Lohnenswert bei dieser Fahrradtour ist ein kleiner Abstecher zur Burgruine Hopfen, die über dem Ort auf einem Hügel steht. Die älteste Steinburg des Allgäus taucht erstmals im 11. Jahrhundert in den Geschichtsbüchern auf und hat eine besondere Bedeutung für die Burgenkunde. Von der Burg haben sich noch bis zu drei Meter hohe Mauerreste erhalten. Vor allem ist sie aber deswegen ein angesagtes Ausflugsziel, weil von ihr aus herrliche Ausblicke auf die Tannheimer Berge und die Ammergauer Alpen möglich sind. Von Hopfen aus verläuft die Radtour über das Koppenkreuz und den kleinen Faulensee weiter nach Osterreinen zum Ufer des Forggensees. Bei ihm handelt es sich um einen in den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts entstandenen Stausee, der nur im Sommer seinen vollen Wasserstand erreicht und sich dann perfekt in die umliegende Landschaft einfügt. Er ermöglicht sämtliche Wassersportarten wie Segeln, Rudern und Surfen, und die Wege an seinen Ufern sind ideal für Radfahrer und Wanderer. Entlang des Forggensees finden sich auch einige sehr schöne Badeplätze und gemütliche Liegewiesen. Von Anfang Juni bis Mitte Oktober verkehren mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe bei kleinen und großen Rundfahrten auf dem Forggensee. Sie halten an verschiedenen Uferstellen und transportieren auch Fahrräder, sodass es sich anbietet, den Radausflug mit dem Schiff fortzusetzen und so nach Füssen zurückzufahren. Eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee ist ein großer Spaß für Jung und Alt und sie ermöglicht einmalige Ausblicke auf die Füssener Altstadt, die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und die Allgäuer Berge. Für das leibliche Wohl ist bei diesen Schifffahrten natürlich auch bestens gesorgt. Wer doch lieber radelt, fährt entlang des Forggensee-Westufers, vorbei am Festspielhaus und dem Füssener Bootshafen, zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Die Hopfensee-Panorama-Runde begeistert mit tollen Naturimpressionen und herrlichen Ausblicken über den Allgäuer Königswinkel. Diese gemütliche Fahrradtour verspricht Genießern, Familien und E-Bike-Fahrern jede Menge Spaß und schöne Urlaubserfahrungen.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.