Radtouren

Radtouren rund um Hohenschwangau im Allgäu

Herrliche Landschaftsimpressionen bei der Pfaffenwinkel-Runde

Die hügelige Voralpenlandschaft rund um Füssen im Allgäu ist wie geschaffen für Rennradfahrer, die hier sowohl gemütlich auf ruhigen Nebenstraßen fahren, als auch an den Pässen ihre Kondition testen können. Eine sehr empfehlenswerte Tour, die moderate Streckenabschnitte und steilere Anstiege zu bieten hat, ist die 129 Kilometer lange Pfaffenwinkel-Runde, die mit herrlichen Landschaftsimpressionen und attraktiven Sehenswürdigkeiten am Wegesrand begeistert.

Bei der Pfaffenwinkel-Runde gelangen Rennradler zu einigen der schönsten Plätzchen im Allgäu und im oberbayerischen Pfaffenwinkel. Die Tour bietet sowohl längere Anstiege als auch rasante Abfahrten und verspricht einen rundum gelungenen Urlaubstag auf dem Bike. Im Sommer lässt sie sich sogar mit einer Schifffahrt auf dem größten See des Allgäus abschließen, die ganz besondere Eindrücke bereithält. Aufgrund der teils knackigen Anstiege gilt die Tour als anspruchsvoll und ist nur geübten Rennradfahrern zu empfehlen. Sie verläuft größtenteils über ruhige Nebenstraßen; lediglich an Wochenenden und zu Ferienzeiten ist stellenweise unterwegs mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Start- und Zielpunkt der Pfaffenwinkel-Runde ist die Tourist Information in Füssen. Parkplätze stehen ganz in der Nähe im kostenpflichtigen Parkhaus P5 „City/ Sparkasse“ zur Verfügung. Wer die Tour mit einer Schifffahrt beenden möchte, sollte sie zwischen Juni und Oktober absolvieren, da die Passagierschiffe nur in diesem Zeitraum auf dem Forggensee verkehren.

Die Route der Pfaffenwinkel-Runde führt die Rennradler zunächst von der Tourist Information nach Süden zum Fuße der Königsschlösser in Hohenschwangau. Das gleichnamige Schloss Hohenschwangau steht dem noch berühmteren Schloss Neuschwanstein hier direkt in einer faszinierenden Felslandschaft gegenüber. Die beiden Prachtbauten der bayerischen Könige sind jedes Jahr das Ziel von weit über einer Millionen Touristen aus aller Welt. Die Pfaffenwinkel-Runde verläuft von Hohenschwangau immer in nordöstlicher Richtung weiter, über beschauliche Allgäuer Dörfer, zur Wieskirche in den Pfaffenwinkel. Die prächtige Rokoko-Wallfahrtskirche gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Bayerns. Nicht nur für Kirchenliebhaber lohnt es sich, hier vom Bike zu steigen, um das Gotteshaus zu besichtigen. Anschließend führt die Route weiter über Wildsteig und die Ammer tief in den oberbayerischen Pfaffenwinkel hinein.

Während der gesamten Rennrad-Tour sind herrliche Ausblicke auf grüne Wiesen sowie die prächtige Alpenkette allgegenwärtig. Besonders reizvoll präsentieren sich im weiteren Verlauf der Pfaffenwinkel-Runde die Abschnitte zwischen Schönberg und Peißenberg sowie Wessobrunn und Schongau, auf denen sich knackige Anstiege mit langen Abfahrten abwechseln. In Wessobrunn ist das Kloster Wessobrunn immer einen Besuch wert, das vor allem mit seiner reizvollen Stuckausstattung beeindruckt. Der letzte Teil der Pfaffenwinkel-Runde führt über weitere Allgäuer Dorfschaften nach Roßhaupten an das Ufer des Forggensees, dem größten See des Allgäus. Hier haben die Rennradler während der Sommermonate die Möglichkeit, mitsamt dem Radl auf eines der mehrmals täglich auf dem Forggensee fahrenden Passagierschiffe zu steigen und so nach Füssen zurückzukehren. Sehr schöne Ausblicke auf die Füssener Altstadt sowie Berge und Schlösser sind dabei garantiert. Alternativ geht es mit dem Rad gemütlich am Ufer des Forggensees entlang nach Füssen zurück.

Die Pfaffenwinkel-Runde bietet Rennradlern wirklich alles, was das Herz begehrt. Knackige Anstiege, schöne Abfahrten, traumhafte Landschaften und reizvolle Sehenswürdigkeiten machen diese Tour zu einem echten Highlight bei einem Allgäu-Urlaub.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.