Illasbergsee

Der Illasbergsee

Ein sehr schöner, ruhig gelegener See in der Nähe von Hohenschwangau ist der Illasbergsee. Bei ihm handelt es sich eigentlich nicht um einen eigenständigen See, sondern um einen Ausläufer des Forggensees. Während rund um den größten See des Allgäus immer viel los ist, ist der Illasbergsee eher ein Geheimtipp. Er eignet sich sehr gut zum Baden und Angeln und an seinen Ufern gibt es idyllische Plätzchen, an denen man in Ruhe entspannen kann.

Der ungefähr 50 Hektar große Illasbergsee, der über einen schmalen Durchgang mit dem Forggensee verbunden ist, dient hauptsächlich den Einheimischen rund um Buching und Halblech als Erholungsziel. Da er zum Forggensee gehört, bei dem es sich um den größten Stausee Deutschlands handelt, ist auch der Illasbergsee in der kalten Jahreszeit trockengelegt. In den wärmeren Monaten fügt er sich jedoch perfekt in die malerische Landschaft ein und ist ein schönes Ausflugsziel für Naturliebhaber, Badefreunde und Angler. Abseits des manchmal rund um den Forggensee herrschenden Trubels, kann man am Illasbergsee ganz in Ruhe entspannen und die Aussichten auf das Wasser und die umliegenden Berge genießen. Sogar das beliebte Märchenschloss Neuschwanstein und die Stadt Füssen lassen sich hier aus der Ferne erblicken. Am Nordufer des Gewässers gibt es einen schönen Badeplatz mit Umkleidekabinen, Toiletten und einem Kiosk, der die Badegäste mit kleinen Leckereien, Eis und Erfrischungsgetränken versorgt. Eine herrliche große Liegewiese ermöglicht das Sonnenbaden und Relaxen direkt am Wasser. Ein paar schattige Plätzchen finden sich hier ebenfalls. Ein Badesteg lädt dazu ein, in das erfrischende Nass zu springen und sich an heißen Sommertagen eine schöne Abkühlung zu verschaffen. Die Wasserqualität des Illasbergsees wird als ausgezeichnet eingestuft. Surfen kann man auf dem See übrigens ebenfalls. Wer also gerne surft, hat die Möglichkeit, vom Forggensee einen Abstecher zu diesem malerischen Gewässer zu machen. Motorboote sind auf dem Illasbergsee allerdings nicht erwünscht, was wiederum der Naturidylle hier sehr zugute kommt. Der Illasbergsee ist ein malerischer See, der schöne Stunden im Sommer verspricht und an dem sich nicht so viele Menschen tummeln, wie an den bekannten größeren Seen im Ostallgäu.

Beste Bedingungen bietet Illasbergsee auch Anglern. Diesen ermöglicht der idyllisch gelegene See herrliche Ausblicke in die Bergwelt und den Fang verschiedener Fischarten. So tummeln sich in dem Gewässer unter anderem Forellen, Äsche, Hechte, Zander, Schleie, Barsche und Weißfische. Angeln kann man hier sowohl vom Ufer als auch vom Boot aus; nur Motorboote sind wie gesagt nicht zugelassen. Wer also eh vorhat, am Forrgensee zu angeln, sollte auch unbedingt mal den Illasbergsee ausprobieren. Bei einheimischen Fischern gilt er als sehr beliebt und man sagt, dass sich hier besonders im Herbst prächtige Hechte fangen lassen. Die Angelsaison startet Anfang Juni und geht bis zum ersten Frost. Angelkarten für den Illasbergsee bekommt man unter anderem bei der Fischerhütte Füssen.

Ein Ausflug zum Illasbergsee lässt sich natürlich wunderbar mit Freizeitspaß am Forggensee kombinieren. Dieser 12 Kilometer lange und 3 Kilometer breite See fügt sich voll aufgestaut perfekt in die umliegende Landschaft ein und ist dann ein echtes Freizeitparadies. Die Wege entlang seiner Ufer eignen sich perfekt für schöne Wanderungen oder Radtouren, bei denen einen unvergessliche Aussichten und Naturimpressionen erwarten. Der Forggensee ist außerdem ein Eldorado für alle Wassersportler. Ob Segeln, Surfen, Wasserskifahren, Rudern, Schwimmen oder Tauchen – in Sachen Wassersport ermöglicht der Forggensee alles, was das Herz begehrt. Es werden hier sogar Kanuschnuppertouren für die ganze Familie angeboten. Ganz besonderer Beliebtheit erfreuen sich die vom 1. Juni bis zum 15. Oktober mehrmals täglich stattfindenden Schiffsrundfahrten auf dem Forggensee. Die sollte man bei einem Urlaub in Hohenschwangau unbedingt einmal mitmachen, denn hier kann man einmalig schöne Ausblicke auf die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, die Stadt Füssen und die Berge der Ammergauer, Lechtaler und Tannheimer Alpen genießen. Eine solche Schiffsrundfahrt gehört mittlerweile schon fast genauso bei einem Allgäu Urlaub dazu, wie der Besuch von Schloss Neuschwanstein. Besondere Erlebnisse versprechen die Sonderfahrten auf dem Forggensee. Bei der König-Ludwig-Fahrt erfährt man von einem Reiseführer viel Interessantes über den beliebten bayerischen Märchenkönig und seine Schlösser, und bei romantischen Abendfahrten unterhält eine Band die Passagiere mit stimmungsvoller Live-Musik. Bei allen Schiffstouren ist für das leibliche Wohl der Gäste an Bord natürlich gut gesorgt. Da die Passagierschiffe unterwegs immer wieder die Ufer ansteuern, kann man eine Wanderung oder Radtour um den See auch sehr gut mit solch einer Schifffahrt kombinieren. Warum also auch nicht vor oder nach einem Ausflug zum Illasbergsee an einer solchen Rundfahrt teilnehmen? Viel Spaß für die ganze Familie ist dabei garantiert.

Der Illasbergsee ist für alle diejenigen ein guter Ausflugstipp, die rund um Hohenschwangau einen schönen und ruhig gelegenen See zum Baden oder Angeln suchen. Herrliche Ausblicke, sauberes Wasser und eine traumhafte Natur ringsherum versprechen machen einen Aufenthalt am Illasbergsee zum Genuss.

<< Die Zwei Seen Blick Runde | Die Drei-Schlösser-Runde >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Ihr Kommentar