Wandern

Wandern rund um Hohenschwangau im Allgäu

Herbstzeit ist Wanderzeit

Herbstzeit ist Wanderzeit und wenn man dann noch in einer der schönsten Gegenden Deutschlands unterwegs ist, wird das Wandern zum Erlebnis und zu einer Wohltat für alle Sinne. Hohenschwangau im Allgäu begeistert mit 120 Kilometern abwechslungsreicher Wanderwege, die durch eine Bilderbuchlandschaft und vorbei an weltberühmten Sehenswürdigkeiten führen.

Die auch als Allgäuer Königswinkel bekannte Gegend rund um Hohenschwangau ist ein Paradies für Naturliebhaber, Erholungssuchende und Wanderfreunde. Schon die bayerischen Könige verliebten sich einst in die Region und ließen hier ihre heute weltbekannten Schlösser errichten. Eine ideale Zeit, um den Allgäuer Königswinkel beim Wandern kennenzulernen ist der Herbst, wenn die Temperaturen nicht mehr ganz so hoch sind und sich die Bilderbuchlandschaft rund um Hohenschwangau in ein buntes Farbkleid gehüllt hat. Ob gemütliche Spaziergänge rund um einen der Seen hier, moderate Wanderungen im Gebirge oder anspruchsvolle Bergtouren – rund um Hohenschwangau kommt jeder Wandertyp auf seine Kosten. Geführte Touren und renommierte Fernwanderwege, die ganz in der Nähe verlaufen, sorgen für noch mehr Abwechslung und Wandergenuss.

Ganz gemütliche, aber überaus schöne Herbstwanderungen sind die Touren rund um den Alpsee und den Schwansee. Die etwa 5 Kilometer lange Tour um den Alpsee, der als Lieblingsbadesee von Märchenkönig Ludwig II. galt, begeistert mit herrlichen Naturimpressionen und unvergesslichen Ausblicken auf die Königsschlösser und die prächtigen Berge. Der Rundweg ist für Kinderwagen geeignet und hält keine nennenswerten Steigungen bereit. Ebenso gemütlich und reizvoll verläuft die etwa 3 Kilometer lange Tour um den Schwansee, über dem das romantische Wohnschloss Hohenschwangau thront. Der Schwansee ist Mittelpunkt des Schwanseeparks – einem einst im Auftrag von Maximilian II. angelegten Landschaftspark, der heute ein Naturschutzgebiet ist und zum Teil seltene Pflanzen und Tiere beherbergt. Im Herbst begeistert die Landschaft hier mit ihrer Farbenpracht und präsentiert sich besonders schön. Auch dieser Rundweg ist familienfreundlich und kinderwagengerecht.

Wanderfreunde in Hohenschwangau sollten unbedingt auch den Tegelberg kennenlernen, den Hausberg Schwangaus, der das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel ist. Hier gibt es jede Menge reizvoller Wanderwege, zum Beispiel den Kulturpfad Schutzengelweg, der auf rund 7 Kilometern Länge von der Talstation der Tegelbergbahn bis zur Bergstation führt. Schautafeln am Wegesrand vermitteln viel Wissenswertes über die Geologie, Kultur und Geschichte der Region von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Der Schutzengelweg endet bei der Bergstation der Tegelbergbahn, bei der sich das Tegelberghaus und eine Panoramagaststätte befinden. Nach einer gemütlichen Einkehr hier kann man entweder komfortabel mit der Tegelbergbahn zurück ins Tal schweben oder über den Naturpfad Ahornreitweg bergab wandern, um die Tour am Ende noch mit einem Besuch von Schloss Neuschwanstein zu krönen, das im Auftrag von Märchenkönig Ludwig II. entstand und mit seiner Schönheit und Pracht jedes Jahr Millionen Menschen fasziniert. Herrliche Landschaftsimpressionen und tolle Ausblicke über das Voralpenland sind bei dieser Wanderung natürlich inklusive.

Dies war nur eine kleine Auswahl an möglichen Herbstwanderungen rund um Hohenschwangau. Lohnenswert sind auch Touren rund um den Weißensee und Hopfensee, die zum benachbarten Füssen gehören, oder Almwanderungen zu urigen Berghütten wie der Salober-Alm. Wer es sportlich anspruchsvoll haben möchte, kann Hohenschwangau natürlich auch als Ausgangspunkt für Gipfeltouren nutzen, zum Beispiel auf den imposanten Säuling. Welche Wanderung man auch wählt, die traumhaften Bedingungen in und um Hohenschwangau sorgen für jede Menge Spaß und interessanter Eindrücke – ganz besonders im Herbst.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.