Wandern

Wandern rund um Hohenschwangau im Allgäu

Die Zwei Seen Blick Runde

Die Zwei Seen Blick Runde ist eine schöne und abwechslungsreiche Wandertour, die sich für die ganze Familie eignet. Auf dieser etwa 9 Kilometer langen Wanderung, die im Füssener Ortsteil Weißensee beginnt, kommt man an gleich zwei malerischen Seen vorbei, die an warmen Sommertagen zu herrlichem Badespaß einladen.

Bei der Zwei Seen Blick Runde lernt man den Füssener Ortsteil Weißensee und das gleichnamige Gewässer näher kennen. Weißensee ist ein idyllischer Luftkurort, der aus 23 kleinen Weilern besteht, die zwischen grünen weiten Wiesen im traumhaften Alpenvorland eingebettet liegen. Füssen-Weißensee, das vom ADAC als Familienurlaubsort empfohlen wird, ist sehr ländlich geprägt und ein ideales Ziel für alle, die Entspannung und Naturidylle suchen. Mittelpunkt des Ortsteils ist der Weißensee, der das ganze Jahr über zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht. Der Weißensee, der eine Länge von 2,3 Kilometern und einen Umfang von 6,1 Kilometern aufweist, verdankt seine Form dem Lechgletscher. In den warmen Sommermonaten wird er gerne als Badesee genutzt, aber auch für verschiedene Wassersportarten eignet er sich perfekt. Angler schätzen die Naturidylle an seinen Ufern und seinen reichhaltigen Fischbestand. Romantiker und Naturliebhaber finden an seinen Ufern viele malerische Plätzchen, um zur Ruhe zu kommen und die Gedanken schweifen zu lassen. Um den Weißensee herum führt ein Rundweg, der für gemütliche Spaziergänge durch eine traumhafte Landschaft ideal ist. Der Weißensee-Rundweg dient außerdem als Ausgangspunkt von reizvollen Wanderungen zu interessanten Zielen in der Nähe. Sehr gut kann man von hier aus zum Beispiel Wanderungen zu den Burgruinen Hohenfreyber g und Eisenberg oder der Burgruine Falkenstein unternehmen. Auch die Zwei Seen Blick Runde folgt erst mal dem Weißensee-Rundweg.

Die Zwei Seen Blick Runde ist eine familiengerechte Wandertour, die herrliche Naturimpressionen und unvergessliche Ausblicke verspricht. Am besten unternimmt man diese Wanderung im Zeitrahmen von April bis November. Ausgangs- und Zielpunkt ist das Freibad Weißensee, bei dem genügend Parkplätze vorhanden sind. Vom Freibad aus spaziert man auf dem Rundweg am Weißensee entlang in Richtung Kinderspielplatz und bis zur Fahrstraße am Ostufer. Unterwegs erwarten einen dabei schöne Ausblicke auf das Wasser, die Berge und die malerische Voralpenlandschaft. Hin und wieder erblickt man Wasservögel wie Haubentaucher, Wildenten oder Blesshühner, die im Uferbereich ihre Nistplätze haben. Am Südufer verengt sich der Rundweg zu einem schmalen Pfad und man spaziert durch ein natürliches Felsentor. Direkt hinter dem Umspannwerk geht es in Serpentinen den Burkenbichlberg hinauf. Hierbei wird einem durchaus etwas Kondition abverlangt. Die kleine Anstrengung lohnt sich aber, denn oben angekommen erwartet einen am westlichen Punkt des Buchenbichlbergs der für diese Wanderung namensgebende Zwei Seen Blick. Die Aussicht auf den Weißensee, den Alatsee und die Berge südlich des Vilstals ist wirklich atemberaubend. Hat man sich an dem Traumausblick hinlänglich erfreut, wandert man zum sagenumwobenen Alatsee hinab. Um diesen eigentlich wunderschönen Gebirgssee, der von dichten Wäldern umgeben ist, ranken sich viele Mythen. Die Einheimischen erzählen sich, dass an seinen Ufern Fabelwesen hausen, oder dass ein Goldschatz aus der Zeit des Nationalsozialismus auf seinem Grund verborgen liegt. Bei besonderen Lichtverhältnissen schimmert das Wasser des Alatsees leicht rötlich, was ihm auch den Beinamen „blutender See“ eingebracht hat. Grund hierfür ist eine seltene Purpur-Schwefelbakterienschicht in 15 Metern Tiefe, deren Ursprung noch immer nicht ganz geklärt ist. Die geheimnisvolle Aura, die den See umgibt, machte ihn bereits mehrfach zum Schauplatz bekannter Allgäu-Krimis. In erster Linie ist er aber einfach ein wirklich bilderbuchschöner Gebirgssee mit naturbelassenen Stränden, auf denen man es sich im Sommer gemütlich machen kann, um zwischendurch in das erfrischende Nass zu hüpfen. Wer die Zwei Seen Blick Runde etwas ausweiten möchte, kann am Nordufer des Alatsees auf einem befestigten Weg hoch zur Salober-Alm wandern. Diese urige Berghütte verwöhnt einen mit leckeren Allgäuer Brotzeiten und Hüttengerichten. Sie ist auch in der kalten Jahreszeit ein beliebtes Ziel von romantischen Winterwanderungen, zumal sie über eine angrenzende Naturrodelbahn verfügt, über die man zurück ins Tal sausen kann. Die ursprüngliche Route der Zwei Seen Blick Runde führt vom Alatsee zur Fahrstraße und über einen Waldpfad zurück nach Weißensee und zum Ausgangspunkt dieser abwechslungsreichen Wanderung.

Nach der Wandertour bietet es sich bei gutem Wetter natürlich noch an, im Freibad Weißensee etwas Abkühlung und Badespaß zu genießen. Hier gibt es eine gemütliche Liegewiese, auf der man auch schattige Plätzchen findet. Sehr schöne Erlebnisse verspricht auch eine Fahrt mit dem Tretboot auf dem Weißensee. Einen Bootsverleih gibt es am Ufer. Die Zwei Seen Blick Runde verspricht der ganzen Familie herrlichen Wanderspaß in Kombination mit Naturgenuss und unvergesslichen Ausblicken. Insbesondere die Kinder wird es freuen, wenn man diese Wanderung mit Badevergnügen im Weißensee und Alatsee verbindet. Insgesamt sollte man für die Wandertour ungefähr 3 Stunden einplanen.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.