Wandern

Wandern rund um Hohenschwangau im Allgäu

Die Panoramaroute zum Dreiländereck

Zu den schönsten Nordic-Walking-Touren rund um Hohenschwangau gehört die Panoramaroute zum Dreiländereck, die mit vielfältigen herrlichen Landschaftsimpressionen und spektakulären Ausblicken auf die Allgäuer und Tiroler Bergwelt begeistert. Diese ca. 9 Kilometer lange Tour ist wirklich ein Highlight für alle Freunde der sanften skandinavischen Ausdauersportart.

Ein abwechslungsreicher Streckenverlauf, beeindruckende Tiefblicke und als Krönung ein unvergesslicher Panoramaausblick auf die Allgäuer und Tiroler Gebirgslandschaft – die Nordic-Walking-Tour zum Dreiländereck verspricht einen tollen Urlaubsausflug mit zwei Stöcken. Etwas Kondition sollten Sie für diese Rundtour, die etwa drei Stunden in Anspruch nimmt, allerdings mitbringen, denn stellenweise geht es auf schmalen Pfaden knackig bergauf. Start- und Zielpunkt der aussichtsreichen Runde ist der Parkplatz bei der Minigolfanlage im Füssener Ortsteil Bad Faulenbach. Fahren Sie von Schwangau nach Füssen und folgen Sie dort der Beschilderung nach Bad Faulenbach. Der Parkplatz befindet sich am Ende der Alatseestraße.

Nachdem Sie sich beim Ausgangspunkt startklar gemacht haben, laufen Sie zunächst in Richtung Lechfall. Dieser beeindruckende Wasserfall gehört zu den Touristenattraktionen in der Gegend, denn die tosenden Wassermassen stürzen sich hier über mehrere Stufen zwölf Meter in die Tiefe, bevor sie in die Lechschlucht strömen. Sie überqueren den Lechfall auf dem 1895 errichteten König-Max-Steg und können das Naturspektakel so aus nächster Nähe bestaunen. In einer Nische über der Schlucht befindet sich übrigens die sehenswerte Büste von König Maximilian II., welche die Stadt Füssen hier errichten ließ. Haben Sie den Lechfall hinter sich gelassen, geht es weiter nach Ziegelwies zum dortigen Walderlebniszentrum.

Mit verschiedenen Themenpfaden im Wald, einigen Unterhaltungsattraktionen und interessanten Ausstellungen in den Innenräumen gehört das Walderlebniszentrum Ziegelwies zu den beliebtesten Familienausflugszielen im Ostallgäu. Die Nordic-Walking-Tour verläuft hier ein Stückchen auf einem der Walderlebnispfade, bis zwischen Rotwand und Schwarzenberg der Aufstieg zum Dreiländereck erreicht wird. Nun wird Ihre Kondition getestet, denn es geht auf schmalen Pfaden in Serpentinen bergauf bis zum Ziel. Unterwegs bieten sich immer wieder tolle Blicke in die Tiefe auf das umliegende Voralpenland und auf dem Gipfel des Schwarzenbergmassivs beim Dreiländereck genießen Sie einen unvergesslichen Panoramablick über die Stadt Füssen auf die Allgäuer Hügellandschaft. Auf der anderen Seite reicht der Blick über das Lechtal auf die Tannheimer Berge. Einige Meter vom Aussichtspunkt entfernt liegt ein historischer Grenzstein, der die Grenzen zwischen dem Hochstift Augsburg, der Grafschaft Tirol und dem Kurfüstentum Bayern markiert, die einst hier aufeinandertrafen. Der Sage nach stand an dieser Stelle früher ein dreieckiger Tisch, an dem die Herrscher der drei Regionen zusammenkamen.

Folgen Sie beim Dreiländereck dem Forstweg in Richtung Schluxen bis zur Abzweigung Rotwand/Ziegelwies, wo Sie auf dem vom Aufstieg bekannten Weg nun bergab laufen. Die weitere Strecke verläuft auf derselben Route wie beim Hinweg. Nach rund drei Stunden kommen Sie wieder beim Parkplatz der Minigolfanlage an und nun können Sie sich in dem Biergarten hier eine wohlverdiente Stärkung gönnen. Bei Erfrischungsgetränken und einer bayerischen Brotzeit lassen Sie die vielen schönen Eindrücke dieser Tour auf sich wirken, bevor es dann nach Hohenschwangau zurückgeht.

Vielfältige traumhafte Landschaftseindrücke und ein spektakulärer Panoramaausblick machen die Nordic-Walking-Tour zur Dreiländerecke zu einem tollen Urlaubserlebnis, an das man noch lange gerne zurückdenken wird.


Bewertung: 4.5/5 auf Grundlage von 22 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.