Wandern

Wandern rund um Hohenschwangau im Allgäu

Die ca. 12 Kilometer lange Wanderung „6-Seen mit Schlösserblick“

Die ca. 12 Kilometer lange Wanderung „6-Seen mit Schlösserblick“ bietet Urlaubern im Dorf der Königsschlösser Hohenschwangau die Gelegenheit, ihre Urlaubsregion zu Fuß zu erkunden. Die Tour führt an gleich sechs malerischen Seen der Region entlang und begeistert mit einer Fülle von unvergesslichen Eindrücken.

Die 6-Seen-Runde mit Schlösserblick ist wirklich ein Schmankerl, das sich Wanderfreunde bei einem Urlaub in Hohenschwangau nicht entgehen lassen sollten. Sie hat eine Länge von ca. 12 Kilometern und einen mittleren Anspruch; ein bisschen Kondition sollte man also haben, um sie zu meistern. Außerdem empfehlen sich knöchelumschließende Wanderschuhe mit guter Profilsohle sowie an warmen Tagen Badesachen, um sich zwischendurch in den Seen eine kleine Abkühlung zu gönnen. Der Ausgangspunkt der Wanderung ist der malerische Alpsee, direkt hier in Hohenschwangau.

Umgeben von einer Bilderbuchlandschaft liegt der Alpsee unterhalb der weltbekannten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Er war einst der Lieblingsbadesee von König Ludwig II. und an seinem Ufer steht seit 2012 das Museum der Bayerische Könige, das innerhalb eines modernen Ambientes viel Interessantes über die bayerischen Herrscher und ihre Schlösser bereithält. Wandern Sie auf der Fürstenstraße bis rechts der Fischersteig abzweigt, der Sie zum Schwansee führt. Sie können auf Höhe der Abzweigung auch zunächst nach links zum Pindarplatz gehen, um dort einen tollen Ausblick über den Alpsee zu genießen. Am Schwansee, der von artenreichen Blumenwiesen umgeben ist, die im Sommer farbenprächtig blühen, spazieren Sie im Uhrzeigersinn am Ufer entlang bis zur Abzweigung in Richtung Kalvarienberg.

Nachdem Sie den Füssener Kalvarienberg erklommen haben, erwartet Sie zur Belohnung ein herrlicher Ausblick auf das weite Voralpenland und die romantische Altstadt Füssens. Der Abstieg erfolgt über den Stationsweg auf der Nordseite, auf dem Sie an mehreren Stationen vorbeikommen, die das Leid Christi dokumentieren. König Ludwig II. war einst häufig auf dem Kalvarienberg unterwegs, zuletzt während der Karfreitagsprozession in seinem Todesjahr. Sie erreichen schließlich die Hirschwiese, an deren Nordrand Sie in Richtung Lechfall wandern. Über diesen führt der König-Max-Steg, von dem aus sich das Naturspektakel hier, bei dem sich die tosenden Wassermassen in die Tiefe stürzen und in die Lechschlucht strömen, aus der Nähe verfolgen lässt. Anschließend wandern sie rechts nach Bad Faulenbach.

Links zweigt dann der Schwärzerweg ab, auf dem Sie zum Pfad der Sinne gelangen, bei dem verschiedene Stationen wie eine Kneipp-Anlage und ein Schwefelwasser-Tretbecken zum Entschleunigen einladen. Im weiteren Verlauf führt die Tour über den Badseeweg zum Ober- und Mittersee, bevor es am Obersee-Westufer talaufwärts durch dichten Wald zum Alatsee geht. Der geheimnisvolle Alatsee dürfte vielen als Schauplatz eines beliebten Allgäu-Krimis bekannt sein. Ein interessanter Vogelerlebnispfad führt hier direkt um den See herum. Wandern Sie zum Parkplatz am Alatsee und folgen Sie dort ein Stück der Zufahrtsstraße bis zur Abzweigung Richtung Weißensee. Halten Sie sich am Weißensee links, um zur Bushaltestelle Weißensee-See zu kommen, von der aus Sie mit dem Linienbus zurück nach Hohenschwangau gelangen. Vor der Rückfahrt können Sie an den naturbelassenen Plätzchen am Ufer des Weißensees noch ein bisschen die Seele baumeln lassen und die Aussicht auf die Allgäuer Berge genießen.

Vielfältige schöne Eindrücke machen die 6-Seen-Runde zu einem echten Wanderhighlight, das unvergessliche Urlaubsstunden garantiert. Wanderfreunde sollten sich diese reizvolle Tour nicht entgehen lassen.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.