Wandern

Wandern rund um Hohenschwangau im Allgäu

Der Pfarrer-Mayr-Naturpfad

Der Pfarrer-Mayr-Naturpfad ist ein ca. 3,7 Kilometer langer Themenweg, der durch eine wunderschöne Landschaft verläuft und herrliche Ausblicke auf die Allgäuer Berge bereithält. Start- und Zielpunkt des Wanderwegs, der sich auch hervorragend für Familien mit Kindern und Senioren eignet, ist die Kapelle St. Peter in Berghof, die nicht nur Kirchenliebhaber mit ihrer kunstvollen Ausstattung und Traumlage begeistern dürfte.

Benannt ist der Pfarrer-Mayr-Naturpfad nach dem ehemaligen Trauchgauer Pfarrer Peter Mayr, der zehn Jahre am Amazonas als Missionar tätig war und im Jahre 2003 am Geiselstein tödlich verunglückte. Der ihm zu Ehren angelegte Wanderpfad führt im zur Gemeinde Halblech gehörenden Örtchen Berghof durch eine tolle Landschaft, vorbei an etlichen Informationstafeln, die Wissenswertes über die Natur hier vermitteln. Auch für Familien mit Kindern und Senioren ist dieser ca. 3,7 Kilometer lange Themenweg ideal. Die Anreise erfolgt von Hohenschwangau aus auf der B17 ins nahegelegene Halblech. Parken können Sie zum Beispiel am Festplatz in Bayerniederhofen oder auf dem kleinen Parkplatz an der Verbindungsstraße Halblech-Roßhaupten, der sich direkt unterhalb der Kapelle St. Peter befindet. Für die Wanderung sollten etwa anderthalb Stunden eingeplant werden. Es empfiehlt sich, an witterungsbedingte Kleidung und Getränke für unterwegs zu denken.

Die auf 843 Höhenmetern auf einem Bergrücken am Rande des Ammergebirges gelegene Kapelle St. Peter ist ein echtes Juwel und immer einen Ausflug wert. Vom Parkplatz an der Verbindungsstraße Halblech-Roßhaupten führt ein mit viel Herzblut angelegter Pilgerweg in ein paar Fußminuten hoch zu der Kapelle. Unterwegs befinden sich hier fünfzehn schmiedeeiserne Kreuzstationen, die den Leidensweg Jesu Christi dokumentieren und dazu anregen, über das eigene Leben nachzudenken. Die Kapelle selbst besticht mit einer kunstvollen barocken Innenausstattung und der traumhaften parkähnlichen Umgebung. Vor dem Gotteshaus stehen mehrere Ruhebänke, von denen aus sich unvergessliche Ausblicke auf das Ostallgäu und zahlreiche Allgäuer und Tiroler Berge genießen lassen. Eine Panoramatafel hilft bei der Orientierung und zeigt, wo sich namhafte Gipfel wie Geiselstein, Hochplatte und Säuling befinden. Hier bei der Kapelle St. Peter lässt es sich wahrlich gut aushalten.

Der Pfarrer-Mayr-Naturpfad führt durch abwechslungsreiches Terrain zunächst zum Halblech-Dammweg. Verschiedene Wegbeläge, vielfältige Natureindrücke und die Informationstafeln am Wegesrand, die wissenswerte Fakten über die Landschaft präsentieren, lassen bei dieser Tour keine Langeweile aufkommen. Die Wiesen und Magerrasen entlang der Strecke sind die Heimat von zahlreichen, zum Teil seltenen Blumen und Pflanzen. Auch seltene Schmetterlinge erfreuen unterwegs die Augen der Wanderer und die wohltuende Höhenluft sowie die Ausblicke in die Bergwelt tragen ebenfalls dazu bei, dass diese Tour zu einem richtig schönen Urlaubserlebnis wird. Ab dem Halblech-Dammweg führt eine Schotterstraße bis zur Abzweigung zum Roßweg, auf dem Sie durch Wiesen und Felder zurück nach Berghof gelangen. Besonders reizvoll ist die Wanderung im Herbst, wenn die Laubfärbung eingesetzt hat und sich die Natur in schillernden Farben präsentiert. Nach der Tour finden Sie in Halblech mehrere Einkehrmöglichkeiten, um frisch gestärkt nach Hohenschwangau zurückzukehren.

Vielfältige tolle Natureindrücke, herrliche Ausblicke auf den Allgäuer Königswinkel und eine richtig hübsche Kapelle in Traumlage – eine Wanderung auf dem Pfarrer-Mayr-Naturpfad garantiert erlebnisreiche und entspannte Urlaubsstunden für Groß und Klein. Es lohnt sich, diesen interessanten Themenweg beim Aufenthalt in Hohenschwangau kennenzulernen.


Bewertung: 4.5/5 auf Grundlage von 29 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.