Radtouren

Radtouren rund um Hohenschwangau im Allgäu

Radfernwege rund um Hohenschwangau

Rund um Hohenschwangau wartet auf Radler ein gut ausgebautes Streckennetz, das zahlreiche abwechslungsreiche Touren durch die wunderschöne Voralpenlandschaft ermöglicht. Sowohl Genuss- und Freizeitradler als auch Mountainbiker und Rennradler finden hier jede Menge idealer Strecken. Außerdem verlaufen rund um Hohenschwangau die reizvollsten Radfernwege nördlich der Alpen. Ob Bodensee-Königssee-Radweg, die Radfernwege der Romantischen Straße und der Via Claudia Augusta oder die neue Radrunde Allgäu – rund um Hohenschwangau hat man in Sachen Radfernwege die Qual der Wahl.

Rund um Hohenschwangau warten auf Radler wahrhaft paradiesische Bedingungen. Das sanft hügelige und oftmals ganz flache Alpenvorland ermöglicht traumhafte Radtouren, auf denen man die herrliche Natur hier mit ihren grünen Wiesen, Wäldern und Tälern, den malerischen Bergen und den idyllischen Seen näher erkunden kann. Attraktive Ausflugsziele wie alte Burgruinen, historische Kirchen oder andere Sehenswürdigkeiten gibt es jede Menge in der Region. Auch Mountainbiker und Rennradler kommen in und um Hohenschwangau nicht zu kurz und finden hier tolle Strecken. Wöchentlich werden in Schwangau, dem Dorf der Königssschlösser, außerdem geführte Genussrad-, Mountainbike- und Rennradtouren angeboten, die zu reizvollen Zielen in der Region führen. Um das Radlerglück perfekt zu machen, hat man bei einem Urlaub in Hohenschwangau des Weiteren die Möglichkeit die renommiertesten und beliebtesten Radfernwege nördlich der Alpen kennenzulernen. Der Bodensee-Königssee-Radweg, die Radfernwege der Via Claudia Augusta und der Romantischen Straße sowie die neu entstandene Radrunde Allgäu verlaufen entweder direkt durch oder ganz in der Nähe von Hohenschwangau. Nachfolgend stellen wir diese attraktiven Radfernwege etwas genauer vor.

Der Bodensee-Königssee-Radweg

Der circa 410 Kilometer lange Bodensee-Königssee-Radweg startet in Lindau am Bodensee und führt durch das gesamte deutsche Voralpenland bis nach Schönau am Königssee. Auf dem größtenteils ziemlich hügeligen Radfernweg können sich die Radler auf landschaftlich höchst reizvolle Regionen und zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Altstadt Lindaus, die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau oder das Salzbergwerk in Bad Reichenhall freuen. Außerdem führt einem dieser Radfernweg zu den schönsten Seen Bayerns, wie dem Forggensee, dem Tegernsee, dem Chiemsee oder den namensgebenden Bodensee und Königssee. Wer in Hohenschwangau Urlaub macht, kann den Bodensee-Königssee-Radweg auf der Etappe von Nesselwang nach Füssen kennenlernen und dabei alte Burgruinen und eine Wallfahrtskirche besichtigen sowie die traumhafte Aussicht auf das Schloss Neuschwanstein genießen.

Radweg Romantische Straße

Die 413 km lange Romantische Straße gehört zu den populärsten und bekanntesten Ferienstraßen Deutschlands. Sie startet in Würzburg am Main und führt durch landschaftlich attraktive Gegenden wie dem Taubertal, dem Nördlinger Ries, dem Lechrain und der gesamten Voralpenlandschaft bis nach Füssen im Allgäuer Königswinkel, wo sie am Franziskanerkloster offiziell endet. Der Radfernweg Romantische Straße folgt dem Verlauf der Ferienstraße auf Nebenstraßen und gut beschilderten Radwegen. Die Radler können sich bei einer Radtour entlang der Romantischen Straße auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Highlights freuen. Um den Radfernweg kennenzulernen, bietet sich bei einem Aufenthalt in Hohenschwangau, die etwa 55 Kilometer lange Tour von Schwangau bis zur Wieskirche im Paffenwinkel an. Diese Wallfahrtskirche ist ein echtes Rokoko-Juwel und gehört zum Weltkulturerbe. Sie ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Bayerns und wird jährlich von mehr als einer Millionen Menschen besucht.

Radtour Via Claudia Augusta

Die Via Claudia Augusta ist eine alte Römerstraße, die über die Alpen führt und Bayern mit Norditalien verbindet. Ihre Geschichte geht bis in die Zeit vor Christus zurück und sie war einst die bedeutendste Verbindung des westlichen Voralpenraums mit der Adria-Region. Mitte der 90er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde sie wiederentdeckt und revitalisiert. Der Radfernweg Via Claudia Augusta folgt ihrem Verlauf und er ist insbesondere für kulturell und kulinarisch interessierte Radler sehr reizvoll. Um die Radtour Via Claudia Augusta zu testen, radelt man nach Füssen zum Forggensee und von dort nach Lechbruck am See. Über Prem geht es anschließend zurück nach Hohenschwangau.

Radrunde Allgäu

Die Radrunde Allgäu ist eine circa 450 Kilometer lange Etappenradroute, die durch das gesamte Allgäu führt. Im Unterschied zu den anderen Radfernwegen gibt es bei ihr keinen festgelegten Start- und Zielpunkt. Es stehen verschiedene Befahrungsvarianten zur Auswahl, sodass man wie bei einem Baukastensystem die Möglichkeit hat, sich seine persönliche Radtour zusammenzustellen. Durch die Anbindung an andere Radfernwege, wie dem Iller-Radweg und den Bodensee-Königssee-Radweg, ergeben sich somit zahlreiche Varianten, Abkürzungsmöglichkeiten und Anbindungen. Bei einer Tour auf der Radrunde Allgäu hat man die Möglichkeit, die vielseitige Landschaft des Allgäus kennenzulernen und mit allen Sinnen zu genießen. Mal radelt man auf hügeligen Strecken, dann wieder auf komplett ebenen. Zumeist mit dabei ist das traumhafte Panorama der Berge. Über 50 Bahnhöfe sorgen dafür, dass man jederzeit schnell zurück nach Hohenschwangau gelangt.

Rund um Hohenschwangau können Radler in die schönsten Radfernwege nördlich der Alpen hineinschnuppern und sich dabei auf unvergessliche Naturimpressionen, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und tolle Ausblicke auf die Berge freuen. Hohenschwangau ist wirklich ein Paradies für Radler, das ihnen alles bietet, was das Herz begehrt.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.