Radtouren

Radtouren rund um Hohenschwangau im Allgäu

Radeln im Allgäu: Ostallgäuer Emmentaler-Radweg

Die 36,1 Kilometer lange Fahrradtour auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg führt durch die malerische Voralpenlandschaft zu vier kleinen Käsereien, die noch auf traditionelle Weise leckere Käsespezialitäten, wie Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse, herstellen. Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer können sich bei dieser leichten Tour außerdem auf eine der bedeutendsten Rokokokirchen Bayerns und an warmen auf Badespaß im malerischen Schwaltenweiher freuen.

Der Ostallgäuer Emmentaler-Radweg lädt zu einer kulinarischen Radpartie ein, bei der man viel über die Entstehung von echtem Allgäuer Käse lernt. Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse sind Rohkäse, die aus besonders hochwertiger Milch der heimischen Kühe produziert werden. Die haben auf den saftig grünen Allgäuer Wiesen und an der gesunden Voralpenluft beste Lebensbedingungen, was sich letztlich natürlich auch auf den Geschmack und die Qualität der Käse auswirkt. Die Radler können während dieser Tour an Führungen durch Käsereien teilnehmen und die leckeren Allgäuer Käsesorten selbstverständlich auch probieren. Am Wegesrand stehen mehrere Informationstafeln, die viel Wissenswertes über die moderne Landwirtschaft vermitteln. Neben allgegenwärtigen traumhaften Landschaftsimpressionen erwartet die Radler außerdem eine der schönsten Rokokokirchen Bayerns und ein beliebter Badesee, der an warmen Tagen eine willkommene Abkühlung ermöglicht. Start- und Zielpunkt der Fahrradtour auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg ist die Sennerei in Lehern. Um dorthin zu kommen, fährt man am besten von Füssen aus in Richtung Hopferau. Kurz vor dem Ortseingang von Hopferau befindet sich die Sennerei auf der rechten Seite. Vom Füssener Bahn- und Busbahnhof ausgehend, startet man in Richtung Hopfen am See. Über die Uferpromenade dort, von der wunderschöne Ausblicke über den Hopfensee auf die Berge und die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau möglich sind, geht es in Richtung Hopferau zum Startpunkt der Fahrradtour. Die Tour, für die ungefähr drei Stunden einzuplanen sind, sollte man am besten zwischen April und Oktober antreten. Familien mit Kindern können die Route an zwei Stellen abkürzen. Der genaue Verlauf ist auf einer Karte in einer kostenlosen Infobroschüre verzeichnet, die es bei den Tourist Informationen in Füssen und Hopfen am See gibt.

Von Startpunkt der Tour in Lehern fahren die Radler zunächst durch grüne Weiden und kleine bäuerliche Weiler nach Seeg, wo die sehenswerte Kirche St. Ulrich steht. Dieses Rokoko-Juwel, das auch „kleine Wies“ genannt wird, wurde von Johann Jakob Hermeler entworfen, der auch für den Neubau des Benedektinerklosters St. Mang in Füssen verantwortlich war. Kunstvolle Fresken und Malereien schmücken die Kirchen, deren Innengestaltung vor allem auf das Gottesbild der Dreieinigkeit Bezug nimmt. Kulturell interessierte Radler und Liebhaber historischer Kirchen sollten dieses Gotteshaus unbedingt besichtigen. Über Luimoos geht die Radtour weiter in Richtung Rückholz. Kurz vor dem Ort kommen die Radler an dem Abzweig vorbei, der zur Milchverwertung Ostallgäu eG führt, die in ihrem Sennereiladen verschiedene leckere Käse anbietet. Ungefähr einen Kilometer hinter Rückholz befindet sich die, von weiten grünen Wiesen umgebene, Hofkäserei Lipp, die ausschließlich Milch der eigenen Kühe zu Käse verarbeitet. Der Familienbetrieb bietet im Sommer jeden Donnerstag um 11 Uhr Führungen durch seine Hofkäserei an. Außerdem können die Radler hier eigene Butter herstellen und diese dann auf einem leckeren Bauernbrot bei einer herrlichen Brotzeit genießen. Natürlich zusammen mit köstlichem Käse!

Nächste Station auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg ist der Schwaltenweiher, der aufgrund seiner traumhaften Lage auch als „Loge vor den Alpen“ bekannt ist. Von seinem Ufer aus ergeben sich herrliche Ausblicke auf die Allgäuer und Tannheimer Berge. Das von Kaiser Maximilian I. von Habsburg im 16. Jahrhundert zum Zwecke der Fischzucht angelegte Gewässer ist heute ein beliebtes Ausflugsziel mit schönen Badeplätzen. An warmen Tagen haben die Radler hier also Gelegenheit, sich eine kleine Abkühlung zu verschaffen, bevor sie zur Bergkäserei Weizern weiterfahren. Diese produziert seit 1896 ausschließlich aus silofreier Milch köstlichen Käse. Ein Verkaufsraum bietet die Möglichkeit, eine kleine Brotzeit zu genießen. Besonderes Schmankerl für Feinschmecker sind die Kässpatzen, welche in der Bergkäserei Weizern jeden Mittwoch und Freitag von 11.00 bis 13.00 Uhr angeboten werden. Im Juli und August finden hier montags und dienstags um 13.30 Uhr Führungen für Familien durch die Käserei statt. Am Ende der kulinarischen Radtour steht eine Besichtigung der Sennerei in Lehern auf dem Programm. Hier erfährt man bei einer Führung durch den Schaubetrieb sehr viel Wissenswertes rund um Käse und kann sich die sehenswerte historische Käsküche von 1908 anschauen. Zum Ausklang der Fahrradtour lädt die Käsealp der Sennerei Lehern zum Genuss von leckeren kulinarischen Köstlichkeiten ein. Beim Blick über grüne Almwiesen auf die Berge und die in der Ferne thronenden Schlösser Neuschanstein und Hohenschwangau sind hier perfekte Gaumenfreuden garantiert.

Der Ostallgäuer Emmentaler-Radweg macht eine sehr interessante und schöne Fahrradtour möglich. Er führt durch eine idyllische Voralpenlandschaft und begeistert mit viel Wissen rund um Käse sowie natürlich auch leckeren kulinarischen Genüssen. Auch für Familien mit Kindern ist diese Radtour ein echtes Highlight, zumal sich auf den Spielplätzen in Rückholz und Seeg unterhaltsame Spielgeräte befinden, die einen Bezug zum Thema Käse haben.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.