Radtouren

Radtouren rund um Hohenschwangau im Allgäu

Ein toller Radausflug:

Wer die traumhafte Landschaft rund um Hohenschwangau gerne auf dem Mountainbike erkunden möchte, kann dies bei der hier präsentierten ca. 13,3 km langen Tour von Füssen zur Vilser Alm machen. Ein abwechslungsreicher Streckenverlauf, schöne Natureindrücke und echtes Tiroler Hüttenfeeling versprechen dabei einen tollen Radausflug.

Die hier vorgestellte Tour führt von Füssen durch das idyllische Faulenbacher Tal zur Vilser Scharte und in das Tiroler Örtchen Vils, in dem der Aufstieg zur Vilser Alm beginnt. Die beliebte Berghütte ist ein angesagter Treffpunkt von Mountainbikern in der Region, die hier vor allem mittwochs beim Bikertreff gesellig beisammen sitzen und es sich bei leckeren Allgäuer und Tiroler Köstlichkeiten gutgehen lassen. Diese Mountainbike-Tour hat einen mittleren Anspruch und dauert ungefähr zwei Stunden. Der Ausgangspunkt ist die Tourist Information in der Nachbargemeinde Füssen.

Nachdem sich die Biker beim Startpunkt auf ihr Rad geschwungen haben, fahren sie ein Stück durch die sehenswerte Füssener Innenstadt in Richtung Bad Faulenbach. In der Füssener Altstadt finden sich entlang enger Gassen zahlreiche hübsche Bauwerke wie alte gotische Häuser und historische Kirchen. Im Füssener Ortsteil Bad Faulenbach und dem umliegenden Faulenbacher Tal steht dann der pure Naturgenuss im Vordergrund. Reizvolle Hangwälder, farbenprächtige Blumenwiesen und gleich sechs kleine Seen, die sich aneinanderreihen, sorgen hier für ein herrlich idyllisches Ambiente. Die Mountainbiker folgen der Alatseestraße bis zum Talende und dem gleichnamigen Gewässer, das als Schauplatz eines Allgäu-Krimis überregionale Bekanntheit erlangt hat. Um den Alatsee ranken sich viele regionale Sagen, so sollen hier Gespenster am Ufer hausen und auf dem Seegrund befindet sich angeblich ein wertvoller Schatz aus der Zeit des Dritten Reichs. Eigentlich ist der Alatsee aber nur ein wunderschöner Gebirgssee innerhalb einer faszinierenden Berglandschaft. Er lädt zum Baden ein und um ihn herum führt ein Vogelerlebnispfad.

Die Biker umrunden den Alatsee bis zur Abzweigung, die durch die Vilser Scharte über den Grat in die kleine Tiroler Gemeinde Vils führt. Dieser Abschnitt der Tour hält einige Anstrengungen in Form von knackigen Steigungen bereit. Stellenweise müssen weniger geübte Mountainbiker absteigen und ihr Rad schieben. In Vils folgen die Mountainbiker der Beschilderung zum Parkplatz der Vilser Alm, bei dem der Anstieg zur Berghütte beginnt. Dieser verläuft auf einem ca. vier Kilometer langen Forstweg parallel zum Geopfad. Die gesamte Tour hält schöne Landschaftsimpressionen und Ausblicke auf das Allgäuer und Tiroler Bergland bereit. Beim Aussichtspunkt „Alpstrudel“ kurz vor der Vilser Alm lässt sich ein besonders toller Ausblick genießen. Wenig später wird die Vilser Alm, die auf 1226 Höhenmetern liegt, schließlich erreicht.

Die beliebte Tiroler Berghütte hat während der Sommermonate täglich, außer dienstags geöffnet. Innerhalb eines urigen Ambientes können sich die Besucher hier auf leckere Brotzeiten sowie Allgäuer und Tiroler Köstlichkeiten wie Kässpatzen, Speckknödel oder Kaiserschmarrn freuen. Am Freitag Morgen lädt die Alm zum ausgedehnten Alm-Frühstück mit Buffet ein und mittwochs finden wie erwähnt die Bikertreffs statt. Zur Alm gehören ein Streichelzoo und ein großer Spielplatz, sodass sich auch kleine Gäste hier absolut wohlfühlen. Die Rückfahrt erfolgt auf derselben Strecke.

Abwechslungsreiche Landschaftsimpressionen, reizvolle Panoramen und kulinarische Köstlichkeiten in einer urigen Hütte – die Mountainbike-Tour von Füssen zur Vilser Alm verspricht richtig viel Spaß und einen gelungenen Ausflug auf dem Rad.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.