Radtouren

Radtouren rund um Hohenschwangau im Allgäu

Die beeindruckende Ammergau-Runde

Die Ammergau-Runde ist eine 104,4 Kilometer lange Rennrad-Tour, die von Füssen aus um das schöne Ammergebirge herumführt. Entlang des Streckenverlaufs erwarten die Rennradler herrliche Naturlandschaften im Allgäu und in Tirol sowie berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Wieskirche und das Schloss Linderhof. Ein knackiger Anstieg sorgt zwischendurch für eine sportliche Herausforderung.

Rennradfahrer, die Naturgenuss mit der Besichtigung toller Sehenswürdigkeiten verbinden wollen, werden von der 104,4 km langen Ammergau-Runde begeistert sein. Die Rennrad-Tour verläuft rund ums Ammergebirge und führt an Sightseeing-Attraktionen wie dem Rokoko-Juwel Wieskirche und dem prächtigen Schloss Linderhof vorbei, das als Lieblingsrefugium von König Ludwig II. galt. Im letzten Teil der Tour besteht sogar die Möglichkeit zu einer Schifffahrt auf dem Plansee, um einen Teil der Wegstrecke auf dem Wasser zurückzulegen. Jede Menge Spaß und interessante Eindrücke sind bei der Ammergau-Runde, für die man mindestens 4 Stunden einplanen sollte, also garantiert. Der Ausgangs- und Zielpunkt der Tour ist die Tourist Information in Füssen. Rennradler, die mit dem Auto im Allgäu unterwegs sind können dies unter anderem auf dem kostenfreien Parkplatz P1 abstellen, der sich in der Nähe des Startpunkts befindet. Vom Füssener Bahn- und Busbahnhof lässt sich die Tourist Information ebenfalls schnell erreichen. Der optimale Zeitrahmen für die Ammergau-Runde liegt zwischen April und Oktober.

Der erste Teil der Ammergau-Runde, von Füssen zur Wieskirche, folgt weitestgehend dem Verlauf des bekannten Bodensee-Königssee-Radwegs – einem der beliebtesten Fernradwege Deutschlands. Die Rennradfahrer rollen bei der Tourist Information in Füssen los und fahren zunächst auf der Sebastianstraße in Richtung Schwangau. Während sie hier am Ufer des malerischen Bannwaldsees entlangkommen, haben sie einen schönen Blick auf die prächtigen Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Über das kleine Örtchen Bayerniederhofen geht es nach Halblech und Trauchgau, und anschließend weiter über Unterreithen, Schober und Fronreiten bis nach Steingaden in den oberbayerischen Pfaffenwinkel. Hier steht die wunderschöne und prächtig ausgestattete Wieskirche, die zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Bayerns gehört und seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Die Rennradfahrer sollten sich die Zeit nehmen, das Gotteshaus zu besichtigen, bevor sie über Morgenbach und Unterammergau nach Oberammergau weiterfahren. Immer mit dabei während der Tour: Die herrliche Alpenkulisse und eine wohltuende Luft, die richtig Lust macht in die Pedalen zu treten.

Im Holzschnitzerdorf Oberammergau lohnt es sich, das beeindruckende Passionshaus anzuschauen, in dem die Dorfbewohner alle 10 Jahre traditionsgemäß die Passion Christi nachspielen. Ebenfalls sehenswert ist das Pilatushaus, in dem sich Holzschnitzer bei ihrer Arbeit beobachten lassen. Die Ammergau-Runde führt die Radler weiter ins Graswangtal, wo sich das prachtvolle Schloss Linderhof mitsamt seinem wunderschönen Schlossgarten befindet. Es ist das kleinste der drei Schlösser von Märchenkönig Ludwig II., gleichzeitig aber auch sein Lieblingsschloss, indem er mit Abstand die meiste Zeit verbrachte. Die pompös eingerichteten und mit allerlei Kunstschätzen ausgestatteten Räume entführen in eine märchenhafte Welt des Luxus und ziehen jedes Jahr über eine halbe Millionen Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Bevor die Rennradler im weiteren Verlauf der Tour den Plansee erreichen, können sie bei einer kleinen Bergwertung vor der Tiroler Grenze ihre Kondition unter Beweis stellen.

Wer am hübschen Plansee mitsamt Bike auf ein Fahrgastschiff steigen möchte, sollte dies am besten an der Anlegestelle „Forelle“ tun. An der „Seespitze“ geht es dann wieder auf das Rad, um über Reutte, Mühl, Pflach und Pinswang zur Ulrichsbrücke zu fahren, diese zu überqueren und der Straße bis über die Grenze nach Füssen-Ziegelwies zu folgen. Anschließend geht es auf der Tiroler Straße wieder nach Füssen zurück, wo die überaus unterhaltsame und schöne Ammergau-Runde endet.


Bewertung: 4.7/5 auf Grundlage von 731 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.