Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Hohenschwangau im Allgäu

Inmitten der malerischen Allgäuer Bergwelt: Die Drehhütte

Die Drehhütte in Schwangau, die sich inmitten der malerischen Allgäuer Bergwelt befindet, ist im Winter ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Bei einer schönen Winterwanderung geht es durch verschneite Wälder zu dieser urigen Hütte, die mit leckeren Köstlichkeiten und wärmenden Getränken zur Einkehr einlädt. Direkt bei der Hütte gibt es eine Naturrodelbahn, die ultimative Schlittengaudi ermöglicht!

Wenn der Winter Einzug ins Allgäu gehalten hat, präsentiert sich die malerische Landschaft hier in einem weißen Farbkleid und besonders reizvoll. Nun gibt es kaum etwas Schöneres, als sich warm anzuziehen und bei einer Winterwanderung die vielfältigen Eindrücke der idyllischen Schneelandschaft zu genießen. Wenn einen dann auch noch eine urige Berghütte als Ziel erwartet, in der man mit köstlichen Leckereien und wärmenden Getränken wie Kaffee oder Glühwein verwöhnt wird, ist das Winterglück perfekt. Im Allgäuer Königswinkel ist die Schwangauer Drehhütte ein ideales Ziel für eine Winterwanderung mit der ganzen Familie. Die Tour hat keinen schweren Anspruch und lässt sich so auch von etwas älteren Kindern problemlos bewältigen. Idealer Ausgangspunkt für eine Winterwanderung zur Drehhütte ist der Parkplatz Adlerhorst / Outward Bound. Von Schwangau / Füssen aus fahren Sie auf der B17 und biegen nach der wunderschönen Colomankirche, deren Besichtigung übrigens sehr lohnenswert ist, rechts ab in die Einfahrt „Drehhütte, Rohrkopfhütte, Adlerhorst“. Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, erreichen Sie den Parkplatz von der Bushaltestelle in Mühlberg nach etwa einem Kilometer. Für die Tour empfehlen sich feste Bergschuhe und natürlich warme Kleidung. Außerdem sollte man den Schlitten nicht vergessen – wer keinen eigenen hat, kann bei vielen Stationen, die auch Skier und Snowboards ausleihen, einen bekommen.

Der breite, geräumte Weg zur Drehhütte führt in Serpentinen den Berg hinauf und ist ausgeschildert, sodass man sich hier nicht verlaufen kann. Die herrliche Winterluft und die tief verschneite Berglandschaft machen die Wanderung zur Drehhütte von Anfang an zu einem echten Genuss für die Sinne. Durch verschneite Wälder geht es in rund einer Stunde bergauf, während sich unterwegs immer wieder phantastische Ausblicke auf den Forggensee und das Voralpenland ergeben. Die Drehhütte liegt auf ca. 1250 Höhenmetern und verwöhnt ihre Gäste mit leckeren Wildspezialitäten, typisch Allgäuer Gerichten und deftigen Brotzeiten. In einer urig-rustikalen Atmosphäre kann man sich hier nach der Winterwanderung natürlich auch bei einem Gläschen Glühwein am prasselnden Kaminfeuer wieder aufwärmen. Die Drehhütte, von der aus man einen tollen Blick auf das Voralpenland hat, ist Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 22:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Am Montag ist Ruhetag. Nach der Stärkung in der Drehhütte heißt es dann Schlittengaudi pur. Inmitten einer herrlich winterlichen Kulisse, geht es auf einer Naturrodelbahn den Berg hinab. Ein Riesenspaß für Groß und Klein!

Sportliche Winterwanderer können von der Drehhütte aus auch noch weiter zur Rohrkopfhütte aufsteigen, einer weiteren urigen Berghütte. Hierzu muss ein längerer Anstieg bewältigt werden, der allerdings phänomenale Ausblicke bereithält. Aber schon die eher gemütliche Wanderung zur Drehhütte ist ein echtes winterliches Highlight und begeistert mit abwechslungsreichen Impressionen in einer Bilderbuchlandschaft. Ein rundum gelungener Wintertag im Allgäu ist dabei jedenfalls garantiert.


Bewertung: 4.7/5 auf Grundlage von 452 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.