Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Hohenschwangau im Allgäu

Eine schöne und durchaus anspruchsvolle Nordic-Walking-Tour

Eine schöne und durchaus anspruchsvolle Nordic-Walking-Tour in der Region rund um Hopfen am See führt vom Faulenbacher Tal über die Ländescharte nach Österreich und weiter am Lechfall vorbei zurück zum Ausgangspunkt. Diese ca. 6,5 Kilometer lange Rundtour begeistert mit jeder Menge Naturgenuss und einem abwechslungsreichen Streckenverlauf.

Die sanfte Ausdauersportart Nordic Walking lässt sich in fast jedem Alter betreiben und bringt viele gesundheitsfördernde Wirkungen mit sich. Wer dann auch noch durch eine Bilderbuchnatur läuft, wie bei der hier präsentierten Tour „Über die Ländescharte“, der tut sich wirklich etwas Gutes und lässt den Stress des Alltags ganz schnell hinter sich. Da diese grenzüberschreitende Runde über ständig wechselndes Gelände führt, verlangt sie jedoch ein bisschen Übung, weswegen sie eher Fortgeschrittenen zu empfehlen ist. Start- und Zielpunkt der ca. 6,5 Kilometer langen Rundtour, die gute anderthalb Stunden in Anspruch nimmt, ist der Parkplatz bei der Minigolfanlage in Bad Faulenbach. Die Anfahrt erfolgt über Füssen in Richtung Bad Faulenbach. Der Parkplatz befindet sich am Ende der Alatseestraße.

Bad Faulenbach und das dazugehörige Faulenbacher Tal stehen für beste Erholungsbedingungen und Naturgenuss vom Feinsten. In dem auch als „Tal der Sinne“ bekannten stillen Faulenbacher Tal erwartet Sie eine grüne Oase mit wohltuender Luft, hübschen Berghangwäldern, artenreichen Blumenwiesen und gleich sechs kleinen Seen. Beste Voraussetzungen also, um beim Nordic Walking abzuschalten und den ganzen Stress loszuwerden. Zunächst laufen Sie entlang der Alatseestraße in Richtung Mitter- und Obersee. Die beiden nebeneinanderliegenden Gewässer sind mit ihren Naturbädern in der Sommerzeit beliebte Badeziele. Hier gibt es schöne Liegewiesen, die zum Entspannen einladen sowie Umkleidekabinen und Einkehrmöglichkeiten. Am Obersee befindet sich außerdem eine Kneippkuranlage, die es Ihnen ermöglicht, durch die Kraft des Wassers Körper, Geist und Seele etwas Gutes zu tun. Zu der Anlage gehören ein Tretbecken, ein Trinkbrunnen, eine Tretwiese und mehrere Umkleidebänke. Fragen Sie doch einfach in Ihrem Hotel nach der Benutzung dieser Anlage.

Nachdem Sie eine Weile durch das idyllische Faulenbacher Tal gelaufen sind, biegen Sie links ab, um über die Ländescharte zum Ländehof zu laufen. Hier verläuft die Tour auf österreichischem Boden, bevor der Ländeweg Sie wieder nach Deutschland und in Richtung des Füssener Lechfalls führt. Bei diesem spektakulären Wasserfall angekommen, bietet es sich an, den König-Max-Steg zu betreten, der über ihn führt. Aus nächster Nähe können Sie so die rauschenden Wassermassen beobachten, die hier zwölf Meter hinunterstürzen, bevor sie in die Lechschlucht eintreten. Über der Schlucht, die das Schmelzwasser des Lechgletschers während der letzten Eiszeit formte, befindet sich eine Büste von König Maximilian II., dem Vater von Märchenkönig Ludwig II. und Schöpfer von Schloss Hohenschwangau.

Beim Lechfall laufen Sie auf dem Ländeweg weiter, bevor Sie über den Schwärzerweg und Fischhausweg wieder auf die Alatseestraße gelangen. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Parkplatz, den Sie nach gut anderthalb Stunden erreichen. Hinter Ihnen liegt eine abwechslungsreiche Nordic-Walking-Tour durch eine traumhafte Landschaft, die wirklich Spaß macht und die Erholung fördert. Wenn Sie wollen, können Sie nun noch eine Runde Minigolf auf der Anlage hier spielen, die ab Ostern bei guter Witterung täglich ab 13 Uhr ihre Pforten öffnet.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.