Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Hohenschwangau im Allgäu

Der Almabtrieb des Bergviehs im Herbst

Im wunderschönen Allgäu gibt es zahlreiche Bräuche, die auf eine lange Tradition zurückblicken können und auch heute noch gepflegt werden. Dazu gehört auch der alljährliche Viehscheid – der Almabtrieb des Bergviehs im Herbst, der von ausgelassenen Feierlichkeiten begleitet wird. Bei einem Herbsturlaub in Hohenschwangau sollte man den Viehscheid unbedingt kennenlernen.

Jedes Jahr im Frühling wird das Vieh auf die saftig grünen Bergwiesen der Allgäuer Alpen geführt, wo es den Sommer verbringt. Im Herbst folgt dann der Almabtrieb, im Allgäu Viehscheid genannt, der von Musik- und Tanzveranstaltungen begleitet wird und sich bei Einheimischen und Touristen großer Beliebtheit erfreut. Bei dem Viehscheid erhält die Kranzkuh einen festlichen Kopfschmuck, bevor sie die Herde auf dem Weg ins Tal anführt, wo das Vieh bei zünftiger Musik willkommen geheißen und anschließend seinen Besitzern zurückgegeben wird. Danach herrscht in den Festzelten ausgelassene Feierstimmung, der sich auch die Touristen nicht entziehen können. Direkt in Hohenschwangau, sowie in einigen Orten in der Nähe, wird der Viehscheid natürlich auch 2015 wieder zelebriert. Wer dann hier Urlaub macht, kann diese alte Allgäuer Tradition also hautnah miterleben.

Die Ostallgäuer Gemeinde Schwangau hat ihren Besuchern wahrlich viel zu bieten. Inmitten einer malerischen Berglandschaft stehen hier die weltberühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, die mit ihrer kunstvollen Architektur und Innenausstattung alljährlich Millionen Besucher faszinieren. Außerdem begeistert Schwangau mit zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie interessanten Ausflugszielen wie dem Museum der Bayerischen Könige am Ufer des Alpsees und der Königlichen Kristall-Therme. Aber auch das Brauchtum kommt im Dort der Königsschlösser nicht zu kurz. Wer hier seinen Urlaub verbringt, kann vor allem im Herbst bei dem Schwangauer Viehscheid echte Allgäuer Lebensart und Tradition kennenlernen. Der Viehscheid findet 2015 am Samstag dem 12.09. ab 12:30 Uhr statt. Ungefähr 210 Rinder, die den Sommer auf der Alpe Jägerhütte und der Altenberger Alm verbracht haben, erreichen dann Hohenschwangau, wo sie von den Menschen bei feierlicher Musik willkommen geheißen werden. Bei einem festlichen Umzug geht es anschließend in den Schwanseepark, in dem die Übergabe des Viehs an die Besitzer erfolgt. Danach herrscht am Bauhof beim Schwanseepark ausgelassene Feierstimmung bei Musik und Allgäuer Leckereien.

Wer den Termin des Viehscheids in Schwangau verpasst, kann diese reizvolle Tradition im Herbst auch in anderen Allgäuer Orten kennenlernen. In Nesselwang findet der Viehscheid am 16.09. ab 10:00 Uhr statt. Hier erwartet die Besucher eine eher Herde mit 100 Tieren. Etwas größer fällt der Viehscheid in Buching am 21.09. aus. Das Brauchtumsfest wird hier nämlich zusammen mit dem Buchinger Viehmarkt und dem Herbstfest gefeiert, sodass durch zahlreiche Schausteller, Kapellen und in Trachten gekleidete Einheimische eine ganz besondere Stimmung in der Ortschaft herrscht. Traditionell wird in Buching die ganze Herde und nicht nur die Kranzkuh festlich geschmückt. Mehr als 400 Rinder und 15 Kranzkühe, die im Sommer im Vils- und Achtal gegrast haben, erreichen bei der großen Viehscheid in Pfronten am 12.09. ab 9:00 Uhr den Scheidplatz. In Pfronten-Röfleuten findet außerdem eine Woche später, am 19.09. ab 10:00 Uhr, noch ein kleinerer Viehscheid mit bis zu 100 Tieren statt.

Echte Allgäuer Lebensart, jede Menge Gaudi und interessante Eindrücke – der Viehscheid im Allgäu ist für Jung und Alt ein tolles Erlebnis.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.