Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Hohenschwangau im Allgäu

Beim Skilanglauf die Stadt Füssen kennenlernen

Der Allgäuer Königswinkel rund um Hohenschwangau ist ein echtes Wintersportparadies, das auch zum Skilanglauf beste Bedingungen bietet. Hunderte Kilometer abwechslungsreicher Loipen verlaufen hier durch das Allgäuer Winterwunderland. Eine besonders schöne Loipe für Anfänger, die herrliche Ausblicke auf die verschneiten Allgäuer Berge bereithält, führt von der Sportanlage Weidach in der Schwangauer Nachbargemeinde Füssen zum Bootshafen am Forggensee.

Skilanglauf ist eine nordische Wintersportart, die sich auch hierzulande als Breitensport etabliert hat und immer mehr Anhänger findet. Man kann sich dabei wunderbar entspannen, genießt die Winterlandschaft und tut auch noch seiner Gesundheit etwas Gutes, denn Langlauf trainiert auf sanfte Weise fast alle Muskelgruppen und stärkt das Herz-Kreislaufsystem. In der Region rund um Hohenschwangau macht Skilanglauf besonders viel Spaß, denn hier erwarten einen zahlreiche landschaftliche und architektonische Sehenswürdigkeiten inmitten einer zauberhaften Alpenkulisse. Eine teure Ausrüstung muss man sich für den Langlauf übrigens nicht extra anschaffen. In und um Hohenschwangau finden Sie etliche Skiverleihe, bei denen Sie das Equipment ausleihen können. Absolute Anfänger haben zudem die Möglichkeit, an einem der von den hiesigen Skischulen angebotenen Kurse teilzunehmen, um diese Wintersportart von erfahrenen Skilehrern fachgerecht beigebracht zu bekommen.

Eine ideale Loipe für Anfänger führt in Füssen von der Sportanlage Weidach zum Bootshafen am Forggensee, der im Winter trockengelegt ist. Die ca. 3,9 Kilometer lange Strecke verläuft nahezu komplett eben und eignet sich sowohl für den klassischen Langlaufstil als auch die Skating-Technik. Von Hohenschwangau ist es nur ein Katzensprung bis nach Füssen, wo bei der Sportanlage Weidach ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, gelangt in etwa 10 Fußminuten vom Füssener Bahn- und Busbahnhof zum Ausgangspunkt. Für die rund 4 Kilometer auf der Loipe benötigen Sie eine knappe Dreiviertelstunde.

Bei der Sportanlage Weidach gibt es einen 500 Meter langen Rundkurs, der ideal zum Aufwärmen und Üben ist. Sie folgen dann einfach der mit „F3“ beschilderten Loipe, um in der Folge entlang von verschneiten Wiesen und der Füssener Altstadt zum Bootshafen am Forggensee zu laufen. Der größte Stausee Deutschlands ist im Winter trockengelegt und hier und da lassen sich noch Spuren der alten Römerstraße Via Claudia Augusta entdecken, die hier einst verlief. Im Hintergrund ragen die Allgäuer Berge als weiße Wächter auf und dazwischen thronen die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und machen die Winterkulisse komplett. Folgen Sie der Beschilderung, um am Forggensee eine großzügige Schleife zu laufen und dann auf derselben Strecke wie beim Hinweg zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

Nach dem Wintersportvergnügen haben Sie Gelegenheit, durch die verwinkelten Gassen der romantischen Füssener Altstadt zu schlendern, die sich in der Vorweihnachtszeit festlich geschmückt und beleuchtet präsentiert. Neben historischen Häusern, mittelalterlichen Kirchen und kleinen Läden gibt es hier auch etliche gemütliche Cafés, in denen Sie mit Allgäuer Köstlichkeiten und warmen Getränken zum Aufwärmen verwöhnt werden. So geht der Winterausflug nach Füssen genussvoll zu Ende und Sie kehren gestärkt nach Hohenschwangau zurück. Während Ihres Winterurlaubs warten dann noch viele weitere reizvolle Loipen auf Sie, zum Beispiel auch die beleuchtete Neuschwanstein-Loipe, die direkt unterhalb des Prachtschlosses verläuft und ein echtes Highlight für jeden Skilangläufer ist.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 21 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.