Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Hohenschwangau im Allgäu

Aus vergangener Zeit: Die Burgruine Nesselburg

Die Burgruine Nesselburg ist eine Ende des 13. Jahrhunderts entstandene Schildmauerburg, die auf einem Ausläufer der Alpspitz über Nesselwang steht. Bei einem abwechslungsreichen Ausflug in die Allgäuer Bergnatur können Burgenliebhaber, Familien mit Kindern und Wanderfreunde diese interessante Burgruine besichtigen und darüber hinaus jede Menge Spaß haben.

Die Ruine der Nesselburg liegt in circa 1038 Metern Höhe auf einem Ausläufer der Alpspitz über Nesselwang. Ausgangspunkt für einen Ausflug zu dieser sehenswerten Burgruine ist die Talstation der Alpspitzbahn, die sich über die Autobahn A7 und die Abfahrt „Nesselwang / Rückholz“ erreichen lässt. Die Burg befindet sich mitten in einem reizvollen Familienwandergebiet, das herrliche Naturimpressionen in einer faszinierenden Bergwelt bereithält. Auch sonst wird einem an der Alpspitz das ganze Jahr über viel geboten: In den kalten Monaten beherbergt der Berg ein familiäres Skigebiet und den Rest des Jahres kommen Drachen- und Gleitschirmflieger, Erholungssuchende und Familien mit Kindern an der Alpspitz voll auf ihre Kosten. Diverse Unterhaltungsangebote wie ein Spieleparadies, ein Streichelzoo, die längste Sommerrodelbahn des Allgäus oder das „Gondeling“ sorgen hier für viel Abwechslung und Vergnügen bei Groß und Klein.

Die Burgruine Nesselburg an der Alpspitz kann auf verschiedenen Wegen erreicht werden. Landschaftlich besonders reizvoll ist die Route, die zunächst vom Parkplatz der Alpspitzbahn zum Gasthof Sonnenbichl führt. Hier folgt man dem Wegweiser „Wasserfallweg“, um sanft ansteigend durch eine herrliche Berglandschaft zum Nesselwanger Wasserfall zu spazieren. Neben dem Fall führt ein hölzerner Steig den Berg hinauf. Während die Ausflügler die Stufen emporsteigen und neben ihnen das rauschende Wasser in die Tiefe stürzt, ergeben sich immer wieder tolle Ausblicke auf das malerische Voralpenland mit seinen grünen Wiesen und prächtigen Bergen. Nachdem man das Ende des Steigs erreicht hat, sieht man ein Wegschild, das einem zur Burgruine Nesselburg führt, die sich in rund 5 Gehminuten von hier erreichen lässt.

Die gegen Ende des 13. Jahrhunderts durch die edelfreien Herren von Rettenburg angelegte Burg Nesselburg liegt etwa 170 Meter über Nesselwang auf einem Sporn zwischen den Tobeln zweier Bäche. Es handelt sich bei ihr um eine im Allgäu seltene Schildmauerburg, die im 13. Jahrhundert in Mode kamen und vor allem in der Pfalz vorzufinden sind. Kurz nach der Erbauung gelangte die Burg in den Besitz des Hochstifts Augsburg, der sie als Sitz eines Pflegeamts nutzte. Während des Bauernkriegs im 16. Jahrhundert wurde die Burg geplündert und in Brand gesteckt. Die Augsburger Pfleger und Vögte machten sie jedoch schnell wieder bewohnbar. Ende des 16. Jahrhundert wurde die Burg dann allerdings erneut durch einen Brand zerstört. Ab 1595 war sie war sie daher unbewohnt und verfiel mit der Zeit weiter. Ende vergangenen Jahrhunderts erwarb die Ruine dann ein Privatmann, der behutsame Sanierungsmaßnahmen einleitete. Von der geschichtsträchtigen Burg Nesselburg sind heute noch größere Reste der charakteristischen Schildmauer sowie Geländespuren und Gräben vorhanden. Ursprünglich gehörten zu der Burganlage neben der Mauer ein rechteckiger, langgestreckter Palas, ein kleiner Burghof sowie ein schmales Burgtor. Die Anlage ist zwar recht eingewachsen, aber immer noch sehr sehenswert.

Einen Ausflug zur Burgruine Nesselburg kann man perfekt an der Mittelstation der Alpspitzbahn abschließen. Hier gibt es in einer gemütlichen Stube allerlei kulinarische Allgäuer Köstlichkeiten zum Genießen, bevor es mit der Sommerrodelbahn oder ganz gemütlich mit der Alpspitzbahn zurück zum Ausgangspunkt geht. Der abwechslungsreiche Ausflug zur Nesselburg verspricht Jung und Alt schöne Urlaubsimpressionen und jede Menge Vergnügen.


Bewertung: 4.7/5 auf Grundlage von 353 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.